Feigen Beeren Creme

Feigen Beeren Creme

Gesunde Nachspeisen erfordern etwas Kreativität, jedoch nicht unbedingt viel Zeit. Mit unserer einfachen Feigen Beeren Creme wirst du deine ganze Familie überzeugen. Und das Großartige an dieser süßen Verführung: die Zubereitung dauert keine fünf Minuten!

Feigen mögen zwar nicht die kalorienärmste Obstsorte sein, haben aber wenig Fett und viele sättigende Ballaststoffe. Zudem enthalten sie viel Provitamin A, Eisen, Magnesium, Phosphor und Kalzium. Diese wertvollen Nährstoffe sind besonders bei der getrockneten Variante anzutreffen. Der hohe Magnesiumanteil macht diese Nachspeise damit zu einem tollen Fitness Snack. Für Veganer und Vegetarier punktet die Süßspeise mit Magnesium und Eisen.

5 von 1 Bewertung
Drucken
Gericht Dessert
Tags Glutenfrei, HCLF, Rohkost, Vegan
Zubereitungszeit 5 Minuten
Arbeitszeit 5 Minuten
Portionen 4 Portionen
Kalorien / Portion 89 kcal
Autor Dominik

Zutaten

  • 10 Stück Feigen frisch oder getrocknet
  • 2 Tassen Tiefkühl Beeren gemischt

Zubereitung

  1. Nimm die Beeren aus dem Tiefkühler und gib sie in ein hohes Gefäß. Schneide die Feigen klein und gib sie hinzu.

  2. Püriere die Masse und gib dabei Wasser nach Bedarf hinzu. Serviere die Creme sofort.

Tipp: Eine Mischung aus Himbeeren, Heidelbeeren und Brombeeren hat sich bei diesem Rezept sehr bewährt. Du kannst aber auch kreativ werden und unterschiedliche Beerensorten ausprobieren.

Hinweis: 1 Tasse entspricht 240ml, also ungefähr einer handelsüblichen Tee-/Kaffeetasse. Wenn du öfters Rezepte mit Tassenangaben machst oder gerne selbst kreativ wirst, empfehlen wir dir amerikanische Cups (erhältlich auch auf Amazon). Hier wird Wert auf die Verhältnismäßigkeit der Zutaten gelegt im Gegensatz zum mühsamen Wiegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Das könnte dir auch gefallen
Buchweizenbrot

Buchweizenbrot selber machen

Buchweizen ist streng genommen kein Getreide, es eignet sich als glutenfreies Mehl aber trotzdem perfekt zum Backen. Als nährstoffreiche Alternative zu anderen Mehlsorten versorgt es den Körper außerdem mit wertvollen Mineralstoffen.…
Lesen