Gründonnerstagssuppe (Neunkräutersuppe)

Gründonnerstagssuppe (Neunkräutersuppe)

Zum Gründonnerstag kommt bei vielen Menschen traditionell Cremespinat auf den Tisch. Wir zeigen dir eine gesunde Alternative dazu: die Gründonnerstagssuppe, auch bekannt als Neunkräutersuppe. Voll gepackt mit frischen Wildkräutern aus umliegenden Wiesen und Wäldern ist diese Suppe eine wahre Vitamin- und Nährstoffbombe! Sie versorgt mit wichtigen Mineral- und Bitterstoffen, wirkt zudem entschlackend und stärkt das Immunsystem nach den rauen Wintermonaten.

5 von 1 Bewertung
Drucken
Gericht Suppe
Tags Glutenfrei, Vegan
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Arbeitszeit 30 Minuten
Portionen 4 Portionen
Kalorien / Portion 33 kcal
Autor Katharina

Zutaten

  • 1 Tasse Bärlauchblätter
  • 1 Tasse Brennnesselblätter
  • 1 Tasse Gänseblümchenblüten
  • 1 Tasse Gierschblätter
  • 1 Tasse Gundermannblätter
  • 1 Tasse Knoblauchsrauke
  • 1 Tasse Löwenzahnblätter
  • 1 Tasse Vogelmiere
  • 1 Tasse Wegerichblätter Spitz- oder Breitwegerich
  • 2 EL Wasser
  • 2 EL Buchweizenmehl
  • 1 große Zwiebel
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • 1 EL Mandelmus weiß
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer

Zubereitung

  1. Hacke die Zwiebel fein und schwitze sie in den zwei Esslöffel Wasser an. Gib das Buchweizenmehl hinzu und gieße mit der Gemüsebrühe auf. Rühre gut durch, sodass keine Mehlklümpchen entstehen.

  2. Säubere, wasche und hacke die Kräuter fein. Gib sie zur Suppe und lasse alles kurz aufkochen. Nimm den Topf vom Herd, gib das Mandelmus hinzu und püriere die Suppe cremig. Serviere die Suppe mit einigen Gänsebläumchenblüten und frischem Vollkornbrot.

Tipp: Cremesuppen können sehr gut mit weißem Mandelmus hergestellt werden. Verwende dazu einfach 1 EL Mus anstatt 125 ml Sahne.

Sammle nur was du auch wirklich kennst

Bitte sammle nur Wildkräuter, die du eindeutig identifizieren kannst. Essbare und giftige Pflanzen sehen sich manchmal sehr ähnlich und es benötigt etwas Erfahrung oder eine geführte Kräuterwanderung um verschiedenste Wildkräuter benennen zu können.

Gute Wildkräuterwanderungen gibt es fast überall, such einfach im Internet nach Terminen in deiner Nähe.

Solltest du eine oder mehrere der oben genannten Kräuter nicht kennen oder (noch) nicht finden, kannst du sie natürlich gegen andere Wildkräuter ersetzen, Küchenkräuter stattdessen verwenden oder sie einfach weglassen und die fehlende Menge auf die anderen aufrechnen.

Hinweis: 1 Tasse entspricht 240ml, also ungefähr einer handelsüblichen Tee-/Kaffeetasse. Wenn du öfters Rezepte mit Tassenangaben machst oder gerne selbst kreativ wirst, empfehlen wir dir amerikanische Cups (erhältlich auch auf Amazon). Hier wird Wert auf die Verhältnismäßigkeit der Zutaten gelegt im Gegensatz zum mühsamen Wiegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Das könnte dir auch gefallen
Buchweizenbrot

Buchweizenbrot selber machen

Buchweizen ist streng genommen kein Getreide, es eignet sich als glutenfreies Mehl aber trotzdem perfekt zum Backen. Als nährstoffreiche Alternative zu anderen Mehlsorten versorgt es den Körper außerdem mit wertvollen…
Lesen