Basisches Obst

Basisches Obst

Du möchtest dich (überwiegend) basisch ernähren? Dann solltest du auch regelmäßig Obst essen. Ohnehin sollten wir alle mehr Obst und Gemüse essen, unabhängig von der Ernährungsform. Denn so gut wie jedes Obst liefert eine Menge an Vitaminen und Mineralstoffen.

Basisches Obst punktet vor allem mit den folgenden Inhaltsstoffen:

  • Vitamine wie Vitamin A oder B1
  • Mineralstoffe wie Magnesium und Kalium
  • Spurenelemente
  • Sekundäre Pflanzenstoffe
  • Antioxidantien

Grundsätzlich gilt, dass jedes Obst basisch ist, jedoch gibt es stark basisches Obst und eher schwach basisches Obst. Das Obst sollte aber unbedingt reif sein (ein gutes Beispiel sind Bananen). Unreifes Obst kann sauer wirken und zudem schwer verdaulich sein. Verzichte also lieber auf die unreife, importierte Mango und greife lieber zu einer lokalen und saisonalen Alternative hat.

Gesundes, basisches Obst

Nachfolgend haben wir für dich eine Liste an stark und schwach basischen Obst (und Früchten) zusammengestellt. Diese Liste soll ein guter Startpunkt und eine Inspiration für eine basenüberschüssige Ernährung sein. Sie ist aber auf keinen Fall vollständig, da es eine nahezu unendliche Auswahl an Obst gibt.

Stark basisches Obst

  • Aprikosen
  • Bananen
  • Clementinen
  • Datteln
  • Kirschen
  • Kiwi
  • Papaya
  • Quitten

Schwach basisches Obst

  • Äpfel
  • Ananas
  • Birnen
  • Erdbeeren
  • Feigen
  • Melonen
  • Weintrauben
  • Zwetschgen

Kostenloses E-Book

E-Book Basische Ernährung
Eine umfangreiche Liste an basischen Lebensmitteln findest du in unserem kostenlosen E-Book: Basische Ernährung Quickstarter

Außerdem erhältst du…

  • Tipps für einen gesunden Lebensstil
  • eine Einführung in die basische Ernährung

Jetzt kostenlos downloaden!

5 Portionen Obst & Gemüse sind ein Muss

Egal ob du dich basisch ernährst oder nicht – du solltest jeden Tag fünf Portionen Obst und Gemüse zu dir nehmen. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung gibt zwei Portionen Obst als ein Muss für eine gesunde, vollwertige Ernährung vor. Falls du das nicht schaffst, kannst du (grüne) Säfte, Fruchtmus, Rohkost-Desserts oder (grüne) Smoothies in deine Ernährung einbauen.

Hier liest du mehr dazu: Basische Getränke

Trockenfrüchte als sinnvolle Ergänzung

Um genügend Obst in deine tägliche Ernährung unterzubringen kannst du auch auf Trockenfrüchte zurückgreifen. Rosinen, getrocknete Feigen oder Datteln sind basische Lebensmittel, welche den Säure-Basen-Haushalt wieder ins Gleichgewicht bringen können.

Dabei solltest du es jedoch nicht übertreiben, denn getrocknetes Obst enthält viel (natürlichen) Zucker und kann sich in Übermaßen konsumiert auch negativ auf die Verdauung auswirken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Gratis Tipps & Rezepte

Hol dir jede Woche neue, gesunde Rezepte & die besten Tipps für ein nachhaltiges und glückliches Leben.

Das könnte dir auch gefallen
Basische Nüsse

Basische Nüsse

Nüsse sind bekanntlich ein leckerer und wertvoller Snack für Zwischendurch. Sie gelten als gesund, nährstoffreich und werden in Rezepten oftmals zu herrlichen Gerichten verarbeitet. Doch gibt es überhaupt basische Nüsse?…
Artikel lesen