Kräftige Gemüsebrühe selber machen

Kräftige Gemüsebrühe selber machen

Nichts geht über eine selbst gemachte Gemüsebrühe. Mit ihr kann kein Suppenpulver der Welt mithalten. Sie ist frei von Geschmacksverstärkern, Aromen, Füllstoffen und Bindemitteln. Unser Rezept für eine kräftige Gemüsebrühe ist besonders einfach, auch wenn sie einiges an Zeit benötigt. Eine gute Brühe muss einige Stunden kochen, um ihr ganzes Aroma zu entfalten. Doch der Zeitaufwand lohnt sich und wir versprechen dir, dass du nach dieser Suppe nie wieder zu Fertigtüten greifen möchtest.

4.67 von 3 Bewertungen
Drucken
Gericht Suppe
Region Deutsch, Österreichisch
Tags Vegan
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 3 Stunden
Arbeitszeit 3 Stunden 10 Minuten
Portionen 10 Portionen
Kalorien / Portion 15 kcal
Autor Katharina

Zutaten

  • 3 Liter Wasser
  • 500 g Wurzelgemüse Karotte, Sellerie, Petersilie
  • 1 Stange Lauch
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2-3 Stück Shiitake Pilze getrocknet, optional
  • 1 TL Neutrales Öl
  • 1 Stück Muskatblüte
  • 3 Stück Pimentkörner
  • 6 Stück Pfefferkörner
  • 2 Stück Lorbeerblatt
  • Salz

Zubereitung

  1. Schäle die Zwiebel nicht und schneide sie einmal der Breite nach durch. Wasche das Gemüse gut ab, schäle dieses auch nicht und schneide es in grobe Stücke

  2. Erhitze das Öl in einem großen Topf und lege die Zwiebelhälften mit der Schnittfläche nach unten hinein. Füge nun das restliche Gemüse außer die Pilze hinzu und röste alles für wenige Minuten an.

  3. Gieße das Gemüse mit dem Wasser auf und füge die Pilze und alle Gewürze hinzu. Zum besseren Entfernen der Gewürze kannst du diese in ein kleines Teesieb geben und in dieses in den Suppentopf hängen.

  4. Lasse die Suppe einmal kurz aufkochen und lasse sie anschließend auf kleiner Flamme bei fast geschlossenem Deckel für mindestens zwei bis drei Stunden köcheln.

  5. Gieße die fertige Suppe durch ein feinmaschiges Sieb ab. Um die Suppe haltbar zu machen kannst du diese entweder in Gläser einkochen oder sie einfrieren. Portioniert in kleinen Eiswürfelformen hast du immer etwas Brühe zum Kochen parat.

Tipp: Shiitake Pilze sind in dieser Suppe optional. Sie sorgen für einen kräftigen Geschmack, der in anderen Brühen durch das Mitkochen von Fleisch entsteht. Verwende hierfür einfach getrocknete Shiitake Pilze aus dem Asia Markt. Diese sind besonders aromatisch.
Tipp: Die Gemüsereste aus der Suppe kannst du mit etwas Salz und Hefeflocken zu einem leckeren Gemüsepüree verarbeiten.

Hinweis: 1 Tasse entspricht 240ml, also ungefähr einer handelsüblichen Tee-/Kaffeetasse. Wenn du öfters Rezepte mit Tassenangaben machst oder gerne selbst kreativ wirst, empfehlen wir dir amerikanische Cups (erhältlich auch auf Amazon). Hier wird Wert auf die Verhältnismäßigkeit der Zutaten gelegt im Gegensatz zum mühsamen Wiegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Das könnte dir auch gefallen
Buchweizenbrot

Buchweizenbrot selber machen

Buchweizen ist streng genommen kein Getreide, es eignet sich als glutenfreies Mehl aber trotzdem perfekt zum Backen. Als nährstoffreiche Alternative zu anderen Mehlsorten versorgt es den Körper außerdem mit wertvollen…
Lesen