Erfrischende Grüntee Augenpflege selber machen

Erfrischende Grüntee Augenpflege selber machen

Du hast mit Augenringen zu kämpfen oder leidest morgens unter müden Augen? Dann kann dir eine Augenpflege mit Grüntee dabei helfen, diese zu erfrischen. Mit reichhaltigen Ölen wie Mandelöl und Sheabutter versorgst du die empfindliche Haut rund um die Augen außerdem mit Feuchtigkeit. Vitamin E erhöht nicht nur die Haltbarkeit der Augenpflege, sondern versorgt deine Haut gemeinsam mit dem Grüntee mit wertvollen Antioxidantien. Einige Tropfen Pfefferminzöl sorgen für einen angenehmen Duft und den extra Frischekick am Morgen.

0 von 0 Bewertungen
Drucken
Tags Körperpflege
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Arbeitszeit 25 Minuten
Portionen 1 Portion
Autor Katharina

Zutaten

  • 4 EL Mandelöl
  • 2 TL Sheabutter
  • 1.5 TL Bienenwachs oder
  • 1 TL Carnaubawachs
  • 1 TL Grüntee Blätter
  • 2 Tropfen Vitamin E
  • 5 Tropfen Ätherisches Pfefferminzöl optional

Zubereitung

  1. Erhitze etwas Wasser in einem Topf und stelle eine Schüssel auf das Wasserbad. Schmelze darin nun vorsichtig bei niedriger Flamme und unter ständigem Rühren das Mandelöl mit der Sheabutter und dem Wachs.

  2. Rühre anschließend die Grüntee Blätter ein und lasse diese für rund 20 Minuten auf niedriger Flamme abgedeckt ziehen.

  3. Gieße die fertige Augenpflege durch ein Sieb um die Grüntee Blätter aufzufangen. Rühre abschließend das Vitamin E und nach Wunsch das Pfefferminzöl ein.

  4. Lasse die fertige Augenpflege mindestens über Nacht bei Zimmertemperatur aushärten. Trage sie morgens dünn mit dem Finger unter den Augen auf. Lasse sie einige Minuten einziehen und entferne die überschüssige Creme mit einem Kosmetiktuch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Das könnte dir auch gefallen
Buchweizenbrot

Buchweizenbrot selber machen

Buchweizen ist streng genommen kein Getreide, es eignet sich als glutenfreies Mehl aber trotzdem perfekt zum Backen. Als nährstoffreiche Alternative zu anderen Mehlsorten versorgt es den Körper außerdem mit wertvollen Mineralstoffen.…
Lesen