Zuckerpaste selber machen

Zuckerpaste selber machen: Haarentfernung zu Hause

Haarentfernung ist ein mühsames Thema. Wie machst du es richtig? Rasieren ist wohl die einfachste und vor allem günstigste Variante. Doch die Haare wachsen schnell nach und nach kurz Zeit wirst du bemerken, dass deine Haut einfach nur noch gereizt ist. Epilieren ist eine kostengünstige Variante für zu Hause, um die Haare für etwas längere Zeit zu entfernen. Doch Epilieren ist schmerzhaft – für viele sogar noch schlimmer als Waxing.

Eine dauerhafte Lösung wäre die Laserhaarentfernung. Aber nur die wenigsten können oder wollen sich das leisten. Zumal nicht garantiert ist, dass die Haare durch das Lasern viele Jahre ausbleiben.

Als alternative Methode zur Haarentfernung bleibt also nur noch Waxing oder Sugaring. Da Waxing mit Wachskartuschen und Abziehstreifen nicht so angenehm und zudem auch zuhause schwer umsetzbar ist, empfehlen wir dir Sugaring. Unser Rezept für die benötigte Zuckerpaste ist leicht selbst herzustellen und mit etwas Übung wirst du damit zum Enthaarungsprofi.

Zutaten (für 400ml Zuckerpaste)

  • 500g Zucker
  • 100g Zitronensaft

Zubereitung

In einem großen und sehr hohen Topf erhitzt du zuerst den Zucker mit dem Zitronensaft. Achte darauf, dass der Topf wirklich sehr hoch ist, da die Masse sonst leicht überkochen kann.

Die Zuckerpaste sollte dann langsam und beständig für rund eine Stunde vor sich hin köcheln. Dabei musst du sie durchgehend mit einem Holzkochlöffel rühren, damit auch nichts anbrennt.

Die Masse darf nicht stark kochen, sonst besteht die Gefahr, dass es spritzt. Da die Zuckerpaste sehr heiß ist und Verbrennungen verursachen kann, solltest du während der Herstellung nicht abgelenkt sein. Auch Kinder sollten außer Reichweite sein.

Zu Beginn ist die Zuckerpaste noch sehr flüßig und weiß bis durchsichtig. Mit der Zeit wird sie zäher und verändert ihre Farbe in ein goldiges Gelb – die Farbe erinnert an Honig.

Tipp: Achte bei den Zutaten auf eine gute Qualität. Am besten kaufst du Zucker und Zitronen aus biologischem Anbau, um Hautreizungen durch Pestizide zu vermeiden.

Um die Konsistenz zu prüfen, gibst du einen kleinen Tropfen der Zuckermasse auf einen Teller. Bleibt der Tropfen bei Raumtemperatur flüssig, solltest du noch weiter rühren und die Masse köcheln lassen. Ist der Tropfen zäh und lässt er sich ziehen und kneten, ist die Zuckerpaste fertig.

Die fertige Paste kannst du dann in ein sauberes Gefäß abfüllen. Bevor du das Gefäß verschließt solltest du noch warten, bis die Masse vollständig abgekühlt ist.

Bei der Sugaring–Anwendung nimmst du eine kleine Menge der kalten Zuckerpaste aus dem Gefäß und beginnst sie dann in den Händen zu kneten und ziehen. Ist die Masse elastisch und zimmerwarm, kannst du deine Haare damit entfernen. Auf YouTube findest du unzählige Videos, wie du die Paste richtig anwenden kannst.

Zusammenfassung
recipe image
Rezept
Zuckerpaste für Haarentfernung
Autor
Veröffentlicht
Vorbereitung
Zubereitung
Dauer gesamt
Bewertung
31star1star1stargraygray Based on 34 Review(s)
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Gratis Tipps & Rezepte

Hol dir jede Woche neue, gesunde Rezepte & die besten Tipps für ein nachhaltiges und glückliches Leben.

Das könnte dir auch gefallen