Lotion Bars: Feste Handcreme selber machen

Lotion Bars: Feste Handcreme selber machen

Wer viel unterwegs ist und mit seinen Händen arbeitet, leidet schnell einmal unter trockener Haut. Eine gute Handcreme kann hiergegen jedoch Wunder wirken. Du kennst aber sicher das Problem, dass Handcreme oft nur schlecht dosiert werden kann und nicht so schnell in die Haut einzieht. Ein schmieriger Film auf den Händen macht das Problem mit trockener Haut also auch nur bedingt besser. Um dies zu vermeiden, solltest du unbedingt Lotion Bars ausprobieren. Diese feste Handcreme kommt in einem Stück daher und ähnelt Seife. Durch die Wärme deiner Hände gibt sie ihre Pflegewirkung ab, ohne die Haut zu überfetten. Wir haben für dich ein Grundrezept kreiert, das du beliebig nach deinen Wünschen abwandeln kannst.

Zutaten

  • 15g Bienenwachs (oder 10-12g Carnaubawachs)
  • 20g Kakaobutter
  • 40g Sheabutter
  • 2 EL Mandelöl (oder anderes Öl deiner Wahl)
  • 4-5 Tropfen Duftöl deiner Wahl (zum Beispiel Lavendel oder Rose)

Zubereitung

Die Zubereitung der Lotion Bars ist sehr einfach und geht schnell. Erhitze etwas Wasser in einem Topf und platziere eine Schüssel aus Metall oder Glas darauf, um ein Wasserbad zu erzeugen. In das Wasserbad gibst du dein Wachs, die Kakaobutter und das Mandelöl. Warte, bis alle Zutaten gleichmäßig geschmolzen sind. Nun nimmst du die Schüssel vom Herd und gibst die Sheabutter hinzu. Rühre diese vorsichtig mit einem Schneebesen ein und so lange, bis eine cremige Masse entsteht. Gib nun Duftöl deiner Wahl hinzu und rühre dieses ebenfalls gründlich ein.

Gieße nun die Masse in Formen deiner Wahl. Am besten eignen sich Silikon Pralinenformen, damit erhältst du viele kleine Lotion Bars. Du kannst aber auch eine kleine rechteckige Form oder eine Seifenform verwenden. Lasse die Lotion Bars zuerst bei Zimmertemperatur aushärten und gib sie anschließend für 2 Stunden in den Kühlschrank. Löse sie aus der Form. Du kannst die Lotion Bars entweder bei kühler Raumtemperatur oder im Kühlschrank lagern. Zum Mitnehmen gibst du sie am besten in eine kleine Dose, zum Beispiel aus Metall oder Glas.

Zusammenfassung
recipe image
Rezept
Lotion Bars
Autor
Katharina Markart
Veröffentlicht
Vorbereitung
Zubereitung
Dauer gesamt
Bewertung
41star1star1star1stargray Based on 14 Review(s)
7 Kommentare
  1. Hallo Katharina

    Voller Vorfreude habe ich die Creme ausprobiert. Vom Geschmack während der Zubereitung wurde es mir fast schlecht. Mein Sohn hat gehustet. Wir beide wollten es als Weihnachtsmitbringsel mitnehmen.

    Die gebrauchten Küchenutensilien werden nicht mehr sauber.

    Was mich am meisten stört ist, dass ich soviel Wasser brauche um diese ölige Masse zu entfernen.

    Ich bin mehr als enttäuscht !

    1. Hallo Diana,

      tut mir leid, dass es bei dir nicht geklappt hat. Der schlechte Geruch kann schon der Sheabutter kommen, diese kann in nicht so guter Qualität stinken. Verwende also am besten immer Sheabutter, die für die Herstellung von Kosmetik geeignet ist. Außerdem sollen die Zutaten nur geschmolzen werden, nicht zu stark erhitzt. Zur Reinigung deiner Utensilien eignet sich gewöhnliches Spülmittel, dieses enthält fettlösende Wirkstoffe.

      Liebe Grüße,
      Katharina.

  2. Hallo Katharina,
    vielen Dank für das Rezept. Ich bin begeistert von der Creme. Man braucht nur wenig und sie zieht schnell ein. Ich habe die Masse in Florentiner-Backformen gegossen und sie in passende Metalldosen verpackt. So haben sie “Handtaschenformat”.
    Viele Grüße Annette

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Gratis Tipps & Rezepte

Hol dir jede Woche neue, gesunde Rezepte & die besten Tipps für ein nachhaltiges und glückliches Leben.

Das könnte dir auch gefallen