5 Zimmerpflanzen für ein besseres Raumklima

5 Zimmerpflanzen für ein besseres Raumklima

Total
18
Shares

Zimmerpflanzen sind nicht nur dekorativ und machen einen Raum wohnlich. Sie sorgen noch dazu für ein besseres Raumklima. Alle Blattpflanzen können CO2 über die sogenannte Photosynthese zu Sauerstoff umwandeln, was eine bessere Raumluft schafft. Einige Pflanzen filtern zusätzlich noch Schadstoffe aus der Luft und verbessern so zusätzlich die Raumluft. Fünf dieser Pflanzen möchten wir dir vorstellen.

Aloe Vera als Allrounder

Die Aloe Vera Pflanze stammt ursprünglich aus trockenen Gebieten. Daher benötigt sie auch nur sehr wenig Wasser und ist somit perfekt für Menschen ohne grünen Daumen geeignet. Sie sorgt nicht nur für Sauerstoff, sondern filtert zusätzlich Schadstoffe aus der Luft. Besonders im Schlafzimmer ist sie sehr dekorativ und fühlt sich an einem sonnigen Platz wohl. Aloe Vera ist außerdem eine Nutzpflanze, du kannst das Gel aus den Blättern zur Körperpflege und als Nahrungsergänzungsmittel verwenden. Aloe Vera spendet vor allem trockener Haut Feuchtigkeit und wirkt gegen Sonnenbrand.

Dekoratives Einblatt

Das Einblatt ist eine besonders dekorative Zimmerpflanze. Mit ihren weißen Blütenständen passt diese edle Pflanze besonders gut ins Wohnzimmer. Hier sorgt sie für gesunde Raumluft. Diese Pflanze solltest du jedoch jedenfalls aus der Reichweite von kleinen Kindern und Haustieren bringen. Das Einblatt ist nämlich für Menschen und Tiere giftig.

Pflegeleichte Grünlilie

Die Grünlilie stammt ursprünglich aus Südafrika und zählt zu den pflegeleichtesten Zimmerpflanzen. Mit ihren gestreiften Blättern bringt sie einen schönen Farbklecks in dein Zuhause. Sie hat es gerne sonnig, jedoch ohne direkte Sonneneinstrahlung. Auch verzeiht sie, wenn man einmal vergisst, sie zu gießen. Die Grünlilie bildet bei guter Pflege unzählige kleine Ableger, die du am besten umtopfst. So hast du neue Pflanzen für andere Räume deiner Wohnung oder jemand anderes freut sich über eine neue Zimmerpflanze. Bevor du dir eine Grünlilie anschaffst, fragst du am besten deine Familie oder Freunde, ob sie einen Ableger dieser Pflanze für dich haben.

Vielseitiger Bogenfarn

Bogenfarn findest du in den unterschiedlichsten Varianten. Von langen, dünnen Gewächsen, die an Aloe Vera erinnern bis zu eher niedrigen, dichten Pflanzen mit breiten Blättern ist die Auswahl groß. Den Bogenfarn solltest du nicht in kühle Räume stellen, denn die Pflanze benötigt ein warmes Raumklima. Sie kommt wie die Aloe Vera mit sehr wenig Wasser aus. So musst du sie in den Wintermonaten nur rund einmal pro Monat gießen. Auch der Bogenfarn bildet kleine Ableger, die du weiter verschenken oder selbst umtopfen kannst.

Große Bambuspalme

Die Bambuspalme zaubert einen asiatischen Flair in deinen Wohnraum. Sie benötigt zwar relativ viel Wasser und regelmäßiges Gießen, dafür aber kaum Sonne. Außerdem können sie mit Temperatur bis zum Gefrierpunkt umgehen, eine perfekte Pflanze also für den Wintergarten. Die Bambuspalme kann außerdem bis zu 3 Meter hoch werden und ist somit auch in hohen Räumen sehr gut aufgehoben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Das könnte dir auch gefallen