Ein leckerer Rotkohl Salat darf in der kalten Jahreszeit keinesfalls fehlen. Um etwas Abwechslung in das klassische Rezept zu bringen, zeigen wir dir unsere Interpretation mit Grün- und Rotkohl. Das sieht nicht nur besonders schön und farbenfroh aus, sondern schmeckt auch äußerst lecker. Wir geben dir außerdem einen kleinen Tipp, wie du diesem leckeren Herbst und Winter Salat im Handumdrehen eine weihnachtliche Note verleihst.

Zutaten (für 4-6 Portionen)

  • 500g frischer Grünkohl
  • 500g frischer Rotkohl
  • 2 Tassen gekochte Kürbiswürfel
  • ¾ Tasse gehackte Walnüsse
  • 4-6 EL Granatapfelkerne (frisch oder getrocknet)
  • 4 EL Tahini
  • 1 EL Rotweinessig
  • 2 EL Zitronensaft + mehr für den Grünkohl
  • 1 EL Orangensaft
  • 1 EL Senf
  • etwas geriebene Orangenschale
  • Salz
  • optional: ½ bis 1 TL Lebkuchengewürz

Zubereitung

Zuerst kümmerst du dich um den Kürbis. Halbiere einen Hokkaido Kürbis und entferne die Kerne. Nun schneidest du ihn in gleichmäßig große Würfel. Die Kürbiswürfel kannst du nun entweder in einem Dampfgareinsatz garen oder im Ofen backen, bis sie weich sind. Am Rotkohl entfernst du die äußeren Blätter und den Strunk in der Mitte. Nun kannst du den Rotkohl entweder mit einem großen Messer oder einem Gemüsehobel in feine Streifen schneiden. Zieh dir dafür am besten Gummihandschuhe an, da der Kohl sehr stark abfärbt. Jetzt bereitest du den Grünkohl vor. Hierfür zupfst du diesen in mundgerechte Stücke vom Stiel ab. Gib ihn in eine Schüssel und füge nun den Saft von rund einer halben Zitrone hinzu. Massiere den Grünkohl mit deinen Händen, als würdest du einen Teig kneten. So lange, bis er angenehm weich ist.

Für das Dressing gibst du das Tahini, den Rotweinessig, Zitronen- und Orangensaft, Senf, die Orangenschale, Salz und bei Bedarf noch etwas Wasser in einen kleinen Standmixer. Püriere alle Zutaten so lange, bis ein cremiges, jedoch nicht zu dickflüssiges Dressing entsteht.

Du kannst nun, wenn du möchtest, noch etwas Lebkuchengewürz in das Dressing rühren. Kläre das jedoch am besten im Vorfeld mit deinen Gästen ab, da der Geschmack doch sehr intensiv ist. Vermische jetzt die beiden Kohlsorten miteinander und rühre das Dressing unter. Verteile den Grün- und Rotkohl Salat auf Tellern und garniere diesen mit den Kürbiswürfeln, Walnüssen und den Granatapfelkernen.

Hinweis: 1 Tasse entspricht 240ml, also ungefähr einer handelsüblichen Tee-/Kaffeetasse. Wenn du öfters Rezepte mit Tassenangaben machst oder gerne selbst kreativ wirst, empfehlen wir dir amerikanische Cups (erhältlich auch auf Amazon). Hier wird Wert auf die Verhältnismäßigkeit der Zutaten gelegt im Gegensatz zum mühsamen Wiegen.

Zusammenfassung
recipe image
Rezept
Grün- und Rotkohl Salat
Autor
Veröffentlicht
Vorbereitung
Zubereitung
Dauer gesamt

Keine Neuigkeiten mehr verpassen!

Jetzt für unseren kostenlosen Newsletter anmelden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*