Pikante Frühstücksmuffins aus Kichererbsenmehl (vegan)

Pikante Frühstücksmuffins aus Kichererbsenmehl (vegan)

Wenn du lieber pikant als süß frühstückst, sind unsere Muffins aus Kichererbsenmehl genau das Richtige für dich. Schon zwei oder drei Stück halten dich den ganzen Vormittag über satt. Bereite die Muffins am Vortag zu für ein schnelles Frühstück zum Mitnehmen. Die Frühstücksmuffins halten außerdem einige Tage im Kühlschrank und können auch eingefroren werden. Iss sie kalt oder erwärme sie für kurze Zeit in der Mikrowelle.

5 von 1 Bewertung
Drucken
Gericht Fingerfood, Frühstück, Kuchen & Muffins
Tags Vegan
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 25 Minuten
Portionen 6 Stück
Kalorien / Portion 183 kcal
Autor Katharina

Zutaten

  • 1 Tasse Kichererbsenmehl
  • ½ Tasse Sojamilch
  • ¾ Tasse Wasser
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 ½ EL Apfelessig
  • 1 TL Senf
  • 3 EL Hefeflocken
  • ½ TL Kurkuma
  • ½ TL Backpulver
  • 1 Prise Salz & Pfeffer
  • 2 Tassen Gedünstetes Gemüse Brokkoli, Erbsen, Lauch, Karotten, Pilze

Zubereitung

  1. Dünste oder brate kleingeschnittenes Gemüse deiner Wahl. Alternativ kannst du auch tiefgekühltes Mischgemüse auftauen und dieses verwenden.

  2. Vermische nun alle übrigen Zutaten gut miteinander. Achte darauf, dass die Masse glatt ist und sich keine Klümpchen gebildet haben.

  3. Heize den Backofen auf 220 Grad vor und fette ein Muffinblech mit Olivenöl ein.

  4. Verteile das gedünstete Gemüse auf die Förmchen und fülle diese anschließend mit der Kichererbsenmasse auf. Abschließend kannst du noch je eine halbe Cocktailtomate in die Förmchen geben.

  5. Backe die Kichererbsenmuffins für rund 20 bis 25 Minuten bei 220 Grad. Die Muffins schmecken warm und kalt. Sie lassen sich außerdem einige Tage im Kühlschrank aufbewahren und sogar einfrieren.

Hinweis: 1 Tasse entspricht 240ml, also ungefähr einer handelsüblichen Tee-/Kaffeetasse. Wenn du öfters Rezepte mit Tassenangaben machst oder gerne selbst kreativ wirst, empfehlen wir dir amerikanische Cups (erhältlich auch auf Amazon). Hier wird Wert auf die Verhältnismäßigkeit der Zutaten gelegt im Gegensatz zum mühsamen Wiegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Gratis Tipps & Rezepte

Hol dir jede Woche neue, gesunde Rezepte & die besten Tipps für ein nachhaltiges und glückliches Leben.

Das könnte dir auch gefallen
Buchweizenbrot

Buchweizenbrot selber machen

Buchweizen ist streng genommen kein Getreide, es eignet sich als glutenfreies Mehl aber trotzdem perfekt zum Backen. Als nährstoffreiche Alternative zu anderen Mehlsorten versorgt es den Körper außerdem mit wertvollen…
Artikel lesen