Wenn du schon länger Yoga praktizierst, hast du bestimmt schon von Yoga Wheels oder Yoga Rädern gehört. Auf den ersten Blick scheint es nur für erfahrene Praktizierende interessant zu sein, vor allem wenn man die vielen komplexen Übungen sieht, die mit Yoga Wheels umgesetzt werden können. Es ist jedoch keinesfalls nur für fortgeschrittene Yogis und Yoginis geeignet, sondern vor allem auch für Anfänger. Mit dem Yoga Wheel kannst du dich langsam an schwierigere Übungen herantasten und es als Stütze und Unterstützung in deiner Praxis verwenden. Außerdem ist ein Yoga Wheel auch für Sportler jeder Art eine lohnenswerte Anschaffung. Denn es hat weit mehr zu bieten, als lediglich Yogaübungen. Wir möchten dir in diesem Artikel fünf Einsatzgebiete für das Yoga Rad zeigen und dir im Anschluss unseren Favoriten kurz vorstellen.

Rückbeugen

Im Yoga unterscheidet man grundsätzlich zwischen zwei Arten von Beugen, den Vor- und den Rückbeugen. Während die Vorbeugen für die meisten relativ einfach zu erlernen und üben sind, fallen vielen Menschen Rückbeugen schwerer. Das vermeintliche Zurücklehnen ins Ungewisse führt zu Unbehagen und so zögert man beim Praktizieren dieser Übungen. Hierbei kann ein Yoga Wheel besonders hilfreich sein. Man kann ganz einfach in verschiedensten Sitzpositionen, sei es im Fersensitz oder mit ausgestreckten Beinen, die Wirbelsäule über das Rad rollen lassen. Dabei behält man stets volle Kontrolle über die Intensität, denn man kann jederzeit stoppen oder wieder zurück rollen. Auf diese Weise lernt man das Gefühl der Dehnung, die Rückbeugen mit sich bringen, sehr gut kennen. Erfahrene Yogis können das Yoga Wheel für tiefere Dehnungen und als Vorübungen für ein volles Rad nutzen.

Bauchmuskel Training

Auch zum Training der Bauchmuskeln eignet sich ein Yoga Wheel sehr gut. Hierfür begibst du dich in eine Plank Position, die Fußrücken legst du auf dem Rad ab. Nun kannst du mit Hilfe deiner Bauchmuskulatur die Beine mit dem Rad nach Vorne ziehen. Eine Übung, die sonst nur mit Hilfsmitteln wie TRX Bändern (die an der Wand oder Decke befestigt werden müssen) möglich ist, kannst du so ganz leicht am Boden durchführen.

Ersatz für Foam Rolling

Foam Roller sollten ein wichtiger Bestandteil deiner Regenerationsarbeit nach dem Sport sein. Sie helfen dir dabei, deine Muskeln schnell und effektiv zu entspannen. Zugegeben ist Foam Rolling an sich eher unangenehm, aber für das Gefühl danach lohnt es sich jedenfalls. Das Yoga Wheel kannst du ebenfalls wie einen Foam Roller benutzen. Zusätzlich ist es noch etwas härter in der Anwendung und kann somit in vielen Fällen auch effektiver gegen den Muskelkater eingesetzt werden.

Unterstützung im Unterarmstand

Der Unterarmstand zählt wohl, nicht umsonst, zu den schwierigsten Übungen im Yoga. Die größte Herausforderung dabei ist die Haltung der Handflächen. Um dir mehr und bessere Stabilität zu geben, kannst du zum Üben ein Yoga Wheel verwenden. Dieses hältst du vor deinem Kopf mit beiden Händen gut fest während du dich in den Unterarmstand drückst. Für mehr Stabilität kannst du das Rad auch an eine Wand stellen, so bleibst du noch besser fixiert. Du kannst dich dadurch sehr gut auf die Gewichtsverteilung auf deine Unterarme konzentrieren ohne das Gefühl von Instabilität zu spüren.

Balance Training

Um deine allgemeine Balance zu verbessern, kannst du ebenfalls das Yoga Wheel benutzen. Stelle dich dafür mit beiden Beinen auf das Rad, am besten grätscht du die Beine so, dass sie am Rad entlang abgelegt sind. Wenn du dich sicher fühlst, kannst du nun versuchen aufzustehen oder auch andere Übungen ausprobieren. Das verbessert nicht nur deine Balance sondern stärkt auch gleichzeitig deine Fußmuskulatur.

So erkennst du ein hochwertiges Yoga Wheel

Bei unserer langen Suche nach einem stabilen und hochwertigen Yoga Wheel haben wir einige Merkmale sammeln können, an denen du ein hochwertiges Yoga Wheel erkennst. Das Yoga Wheel sollte hochwertig verarbeitet und in der EU produziert sein. Vor allem eine gute Stabilität ist wichtig. Es sollte sehr massiv und dick gefertigt sein, dann zögert man keine Sekunde, sich auch mal auf das Yoga Wheel zu stellen. Auch die verwendete Matte am Rad muss rutschfest und sollte aus einem hochwertigen Material sein.

Total
7
Shares

Keine Neuigkeiten mehr verpassen!

Jetzt für unseren kostenlosen Newsletter anmelden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*