Damit deine Yogamatte lange schön bleibt, solltest du sie gut pflegen. Da jedoch nicht alle Yogamatten in die Waschmaschine sollten oder dürfen, eignet sich ein Yogamatten Spray perfekt zur Reinigung. Dabei gibt es mindestens genauso viele Produkte am Markt wie Yogamatten selbst. Wirklich benötigen tust du aber keines davon, denn Yogamatten Spray kannst du ganz leicht, unkompliziert und günstig selbst herstellen. Der große Pluspunkt dabei: du kannst den Duft so mischen wie es dir gefällt.

Zutaten

  • 1 kleine Glas Sprühflasche 250ml
  • 250ml destilliertes oder gefiltertes Wasser
  • 1/2 TL Apfelessig
  • 10 Tropfen Teebaumöl
  • 10-15 Tropfen ätherisches Duftöl deiner Wahl (zum Beispiel Lavendel, Rose, Orange)

Zubereitung

Für dieses Rezept benötigst du eine kleine Sprühflasche aus Glas. Diese kannst du entweder online bestellen, in einem Laden für Kosmetik-Selbermacher besorgen, oder in der nächsten Apotheke nachfragen, ob diese Pumpzerstäuber zum Verkauf anbieten. Die meisten Apotheken sind hier sehr entgegenkommend. Nun benötigst du destilliertes oder gefiltertes Wasser. Wenn du beides nicht zur Hand hast, kannst du die benötigte Menge Wasser einfach abkochen und komplett auskühlen lassen. Beachte hierbei, dass während des Kochprozesses ein Teil der Flüssigkeit verdampft und 250ml eventuell nach dem Kochen nicht mehr 250ml sind.

Nun mischt du das Wasser mit dem Teebaumöl und dem Essig. Das Teebaumöl und der Essig sorgen für die desinfizierende Wirkung. Zum Schluss gibst du noch Duftöl deiner Wahl dazu. So viel, bis es für dich angenehm riecht. Achte bei allen Duftölen darauf, dass es keine Parfumöle sind, sondern es sich um 100% reine, ätherische Öle handelt. Nun nur noch alles in die Flasche füllen und das Yogamatten Spray ist einsatzbereit.

Das Yogamatten Spray richtig anwenden

Du solltest deine Yogamatte grundsätzlich nach jeder Praxis reinigen. Hierfür sprühst du eine Matte mit deinem neuen Yogamatten Spray gründlich ein. Anschließend kannst du deine Matte mit einem weichen, nicht fusselndem Tuch abwischen. Lass die Matte danach noch einige Zeit offen liegen, damit sie gut durchtrocknen kann. Im Anschluss kannst du sie wie gewohnt verstauen.

Total
13
Shares

Keine Neuigkeiten mehr verpassen!

Jetzt für unseren kostenlosen Newsletter anmelden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*