7 Pflanzen für dein Büro

7 Pflanzen für dein Büro

Zu Hause hast du bestimmt einige Zimmerpflanzen für ein besseres Raumklima und zur Dekoration aufgestellt. Und das ist auch gut so, denn die Pflanzen verwandeln CO2 zu Sauerstoff und filtern zusätzlich Schadstoffe aus der Luft. In vielen Büros fehlt leider jede Spur von grünen Pflanzen. Wenn es um deinen Schreibtisch oder in deinem Büro generell eher grau ist und du kaum oder überhaupt keine Zimmerpflanzen vorfindest, so solltest du dich rasch um die Begrünung deiner Büroatmosphäre kümmern. Wir haben sieben bürotaugliche Pflanzen für dich zusammengestellt.

Bogenhanf

Auch als Schwiegermuttezunge bekannt, kann der Bogenhanf die Luft sehr effektiv reinigen. Dadurch ist er die Büropflanze schlechthin, vor allem wenn du in einem Großraum arbeitest oder ein Drucker in deiner Nähe steht. Er versorgt dich zudem zuverlässig mit frischem Sauerstoff.

Gummibaum

Der Gummibaum kommt ursprünglich aus Asien und gehört zu der Familie der Maulbeergewächse. Sie brauchen wenig Wasser und können mehrere Meter hoch wachsen. Damit sind sie für großräumige Büros besonders gut geeignet. Obwohl Gummibäume sehr robust sind, sollten sie in der Nähe eines Fensters stehen, damit sie genügend Sonnenlicht abbekommen. Die großen Blätter solltest du regelmäßig von Staub und Schmutz befreien.

Tipp: Die besten Pflanzen für dein Schlafzimmer findest du hier: 5 Pflanzen für dein Schlafzimmer.

Yucca-Palme

Die Yucca-Palme ist sehr anspruchslos, denn sie benötigt wenig Wasser und kann sowohl in der Sonne als auch im Schatten stehen. Selbst wechselnde Luftfeuchtigkeit macht der Zimmerpflanze nichts. Hat sie genügend Platz, kann sie bis zu fünf Meter groß werden. Damit versorgt sie dein Büro mit viel frischem Sauerstoff.

Ficus Benjamin

Als eine weitere Feigenart der Maulbeergewächse stammt der Ficus Benjamin, manchmal auch als Birkenfeige bezeichnet, ursprünglich aus Indien. Er kann bis zu zwei Meter hoch wachsen und ist etwas pflegebedürftiger als die bereits vorgestellten Büropflanzen. Er steht gerne im Sonnenlicht und mag Standortwechsel überhaupt nicht. Du solltest daher einen guten Platz für den Ficus Benjamin finden und ihn dort lassen. Das Büro sollte auch nicht unter 17 Grad abkühlen, dafür benötigt der Ficus Benjamin sonst kaum Pflege.

Drachenbaum

Der Drachenbaum, auch als Dracaena bekannt, ist eine sehr dekorative Büropflanze. Sie ist zwar leicht giftig und Haustiere können von den Blättern Magenprobleme bekommen. Falls du aber keinen Bürohund hast, sollte das kein Problem sein. Der Drachenbaum zieht zuverlässig Schadstoffe aus der Luft und benötigt wenig Wasser sowie kaum Sonnenlicht.

Kaktus

Wenn du überhaupt keinen grünen Daumen hast, ist der Kaktus deine erste Wahl. Insgesamt gibt es über 3.000 Kakteenarten. Sie leben sehr lange, können ganzjährig am Fenster stehen und benötigen kaum Wasser. Wichtig ist jedoch, dass dein Kaktus niemals im Wasser stehen bleibt und immer genug Sonnenlicht erhält. Ansonsten sind alle Kakteen-Gewächse aber sehr genügsam.

Tipp: Empfehlenswerte Pflanzen für deine Wohnung findest du hier: 5 Zimmerpflanzen für ein besseres Raumklima.

Bonsai

Im Gegensatz zum Kaktus brauchst du für die Pflege eines Bonsais auf jeden Fall einen grünen Daumen. Im Wachstum benötigen sie regelmäßig einen speziellen Dünger und regelmäßig Wasser. Da sie häufig zuerst in kleinen Schalen gekauft werden, müssen sie mit dem stetigen Wachstum trotzdem öfters umgetopft werden. Nichtsdestotrotz lohnt sich die Arbeit, denn ein Bonsai ist eine wunderschöne Tischpflanze, die Ruhe und Gelassenheit ausstrahlt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Gratis Tipps & Rezepte

Hol dir jede Woche neue, gesunde Rezepte & die besten Tipps für ein nachhaltiges und glückliches Leben.

Das könnte dir auch gefallen