10 Minuten Ritual für eine liebevolle Beziehung

10 Minuten Ritual für eine liebevolle Beziehung

Total
16
Shares

Je länger eine Beziehung besteht, desto eher entsteht der Eindruck, dass man nur mehr nebeneinander vor sich hinlebt. Bei manchen Beziehungen dauert das einige Jahre, bei anderen Beziehungen entsteht dieses Gefühl des “Co-Existierens” nachdem man Kinder bekommt oder eine stressige Zeit in der Arbeit durchmacht. Diese Herausforderung zu meistern ist nicht einfach. Langjährige Beziehungen brauchen einfach eine gewisse Pflege, damit sie sich weiterentwickeln. Unser Ritual kann dir und deinem Partner dabei helfen, eine liebevolle Beziehung aufrechtzuerhalten und dem Beziehungsblues entgegenzuwirken.

Wir eine Pflanze muss auch eine Beziehung regelmäßig gepflegt werden, am besten täglich. Das muss gar nicht so kompliziert sein wie du denkst. Es nimmt auch überhaupt nicht viel Zeit in Anspruch. Schon 10 Minuten täglich reichen vollkommen aus, um deine Beziehung liebevoll zu gestalten. Natürlich ist dieses Ritual aber kein Freifahrtsschein, in der restlichen Zeit rücksichtslos zu sein.

Täglicher Austausch

Im Alltag fällt es oft schwer, sich neben dem “Small Talk” über die wirklich wichtigen Dinge im Leben zu unterhalten. Wenn sich du und dein Partner jeden Abend 10 Minuten Zeit für einander nehmen, so schafft ihr einen Ort des Vertrauens. Wichtig ist es, dass es dabei nicht darum geht, einen Konflikt auszutragen.

Die 10 Minuten sollten dafür genutzt werden, sich über die Dinge zu unterhalten, die einem gerade beschäftigen. Das muss auch nicht unbedingt mit eurer Beziehung zu tun haben. In den 10 Minuten geht es darum, Empathie zu zeigen und die Gedanken und Gefühle deines Partners ohne Bewertung anzunehmen. Wenn ihr eure Beziehung außen vor lässt, so können die Bedürfnisse des Gegenübers viel einfacher verstanden werden.

Geplante “Wir-Zeit”

Jetzt denkst du dir vielleicht, dass ihr euch untertags ohnehin locker 10 Minuten über das was euch beschäftigt unterhält. Diese Unterhaltungen sind zwar ebenso wichtig, aber keine geplante “Wir-Zeit”, die man sich täglich für einander nimmt.

Damit dieses Ritual auch wirklich klappt, solltet ihr euch folgende Tipps zu Herzen nehmen:

  • Nehmt euch jeden Tag zu einem zuvor bestimmten Zeitpunkt 10 Minuten für einander Zeit (z.B. jeden Abend um 21 Uhr)
  • Haltet euch an die Abmachung, auch wenn ihr müde seid
  • Setzt oder legt euch nebeneinander hin und wenn ihr euch dabei wohl fühlt, haltet eure Hände
  • Schaltet alle Ablenkungen wie Fernseher, Smartphone und dergleichen aus
  • Seid aktive Zuhörer und schenkt euch vollkommene Aufmerksamkeit, aber unterbricht euren Partner nicht
  • Stellt Fragen, wenn euch etwas interessiert und zeigt Interesse, ohne bewertend zu sein
  • Wenn nötig stellt euch einen Timer für fünf Minuten, sodass jeder exakt gleich viel Zeit hat
  • Lasst jegliche Konflikte außen vor, auch wenn ihr euch noch kurz davor gestritten habt

Dieses Ritual mag auf dem ersten Blick nicht besonders innovativ wirken. Viele Paare sind mit den 10 Minuten zu Beginn überfordert. Falls ihr euch absolut nichts zu sagen habt, könnt ihr auch gemeinsam die Ruhe genießen (ohne einzuschlafen). Wichtig ist, dass ihr euch ungeteilte Aufmerksamkeit schenkt. Schon nach einigen Tagen wird dieses Ritual zu einem Fundament eurer Beziehung werden, dass ihr nicht mehr missen möchtet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Das könnte dir auch gefallen