Nachhaltigkeit im Büro: 5 Tipps

Nachhaltigkeit im Büro: 5 Tipps

Zuhause achten viele von uns bereits darauf, möglichst nachhaltig zu leben. So recyceln wir zum Beispiel unseren Müll, überlegen uns welche Pflege- und Reinigungsmittel wir kaufen und versuchen, Strom und Warmwasser zu sparen. Warum also nicht auch am Arbeitsplatz? Wir geben dir fünf Tipps, wie du Nachhaltigkeit im Büro leben kannst. Somit kannst du vielleicht sogar deine Kollegen motivieren, achtsamer mit unserer Umwelt umzugehen.

Topfpflanzen anschaffen

In vielen Büros fehlt es an Grünem. Dabei sorgen Pflanzen nicht nur für eine gemütliche und freundliche Stimmung im Büro, sondern verbessern noch dazu die Luft. Sie sorgen dafür, die Luftfeuchtigkeit zu regulieren.

40 bis 60 Prozent sind für den Arbeitsplatz optimal, das kannst du auch ganz leicht mit einem Hygrometer nachmessen. Besonders viel Feuchtigkeit spenden Papyrus-, Farn- und Ficuspflanzen, Efeu, Gummibaum, Zyperngras und Einblatt.

Hier liest du mehr dazu: 7 Pflanzen für dein Büro

Strom sparen

Ohne Strom geht in der heutigen Zeit so gut wie gar nichts. Jedoch lässt sich dieser zumindest an vielen Ecken sparen, ohne dass du dich eingeschränkt fühlst. Schalte doch in der Mittagspause zumindest deinen Monitor ab.

Auch unnötig brennendes Licht wie zum Beispiel auf Toiletten solltest du abschalten. Für Standby-Geräte eignen sich außerdem Ein-/Aus-Schalter, um diese zum Beispiel in der Nacht, am Wochenende und während dem Urlaub vom Strom zu nehmen.

Achte beim Kauf von neuen Elektrogeräten auf das Energy Star Label. Falls du deine Geräte selber kaufst, lohnt sich vorerst immer ein Blick auf gebrauchte Elektrogeräte. Denn neue Geräte verbrauchen am meisten Ressourcen. Bevor ein ungenutztes oder altes Gerät am Sperrmüll landet, hat es noch eine zweite Chance verdient.

Energie sparen
Schalte unbenutzte Geräte am besten einfach aus, um Energie zu sparen.

Badezimmer umrüsten

Das billige Toilettenpapier ist nicht nur äußerst rau, sondern auch noch schlecht für die Umwelt, da es meist aus frisch abgeholzten Wäldern stammt. Eine gute Alternative ist ungebleichtes Recyclingpapier. Auch die günstige Seife solltest du nicht mehr nachkaufen. Eine milde biologische Seife kostet nur wenige Cent mehr. Das tut Haut und Umwelt gut.

Papier sparen

Wird in deinem Büro auch ohne nachzudenken einfach alles ausgedruckt? Versuche nur das auszudrucken, das du auch wirklich in Papierform benötigst. Alles andere genügt auch digital. Benutzte Zettel kannst du auch einfach weiterverwenden, indem du die Rückseite für Notizen nutzt. So wird das Blatt zumindest doppelt verwendet, bevor es in den Mülleimer wandert.

Wenn du der Umwelt etwas Gutes tun möchtest, dann solltest du deinen Kollegen vorschlagen, in Zukunft nur mehr FSC-zertifiziertes Papier zu kaufen. Am besten ist recyceltes Papier, auch wenn dieses nicht ganz so weiß und möglicherweise sogar teurer ist.

Getränke in Glasflaschen besorgen

Wasser und Säfte in Glasflaschen zu kaufen spart eine ganze Menge Plastikmüll. Wenn du Plastik vermeiden willst, schlage deinen Kollegen einfach vor, in Zukunft Getränke in (Mehrweg-)Glasflaschen zu kaufen. Viele Getränkelieferanten bieten dies ohnehin schon an. Getränke in Glasflaschen sind auch nicht teurer als Getränke in Plastikflaschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Gratis Tipps & Rezepte

Hol dir jede Woche neue, gesunde Rezepte & die besten Tipps für ein nachhaltiges und glückliches Leben.

Das könnte dir auch gefallen