Du hast eine brandneue Yogamatte geschenkt bekommen oder gekauft? Dann stellt sich sehr schnell die Frage, was aus der alten, ausgedienten Yogamatte wird. In den meisten Fällen befinden sich gebrauchte Yogamatten noch in einem recht guten Zustand. Es wäre also sehr schade, wenn sie bei dir zu Hause verstaubt oder wenn sie gar im Müll landet. Wenn du den Zero Waste-Lebensstil verfolgst, dann möchtest du deiner Yogamatte bestimmt auch ein neues Leben einhauchen. Wir haben für dich fünf Upcycling-Ideen für deine Yogamatte gesammelt. So gibst du deiner Yogamatte ein zweites, sinnvolles Leben!

Camping-Matte

Wenn du gerne Zeit in der Natur verbringst und auch öfters campst, kannst du die Yogamatte auch ganz einfach als zusätzliche Unterlage verwenden. Du kannst sie im Zelt als Abstellplatz für Schuhe, draußen zum Sitzen am Boden oder auch als zusätzlichen Schutz unter deiner Schlafmatte verwenden. Falls du ein größeres Zelt hast, kannst du die Matte auch im Vorzelt auflegen.

Bett für Hunde oder Katzen

Du hast einen Hund oder eine Katze zu Hause? Dann wird er oder sie auch deine Yogamatte lieben! Vielleicht hast du das schon während deiner Yogapraxis zu Hause festgestellt, dass sich deine Gefährten auch gerne auf der Matte aufhalten. Du kannst die Matte ganz einfach zurechtschneiden und so direkt als Kuschelplatz für dein Haustier verwenden, es in die Hundehütte oder das Kistchen geben oder auch als Unterlage für den Lieblingsteppich deiner vierbeinigen Freunde benutzen.

Unterlage im Auto

Besonders im Kofferraum transportiert man öfters dreckige oder spitze Gegenstände. Spätestens nach einer Wanderung bei Regen wünscht man sich eine Unterlage für die dreckigen Schuhe. Daher lohnt es sich, die gebrauchte Yogamatte im Auto zu lagern und bei Bedarf als Unterlage im Kofferraum (oder auch am Rücksitz) zu verwenden. Bei Bedarf kannst du auch die Matte kleiner schneiden und so für deinen Kofferraum anpassen.

Teppichstopper

Wenn deine Yogamatte sehr dünn ist, kannst du sie super als Teppichunterlage verwenden. Damit sorgst du dafür, dass dein Teppich nicht mehr so leicht verrutscht und außerdem sparst du dir die oft überteuerten Teppichstopper. Falls dein Teppich sehr groß ist, kannst du die Yogamatte in vier Teile zerkleinern und unter jedes Eck jeweils ein Stück legen.

Spenden

Du selbst hast keine Verwendung mehr für deine ausgediente Yogamatte oder du findest die bisher vorgestellten Ideen eher unsinnig? Dann spende sie! Notunterkünfte freuen sich oft über zusätzliche Schlafunterlagen. Somit gibst du der Matte einen neuen Sinn. Am besten nutzt du diese Gelegenheit auch, um ein paar überflüssige Kleidungsstücke auszusortieren und ebenfalls zu spenden.

Keine Neuigkeiten mehr verpassen!

Jetzt für unseren kostenlosen Newsletter anmelden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*