Wind-und-Wetter-Creme selber machen (vegan)

Wind-und-Wetter-Creme selber machen (vegan möglich)

Total
13
Shares

Wenn das Wetter nass und kalt ist, leidet vor allem unsere Gesichtshaut darunter. Denn sie können wir im Gegensatz zu Händen, Armen, Beinen, Füßen, Kopf und Rumpf nur sehr schwer durch Kleidung schützen. Du solltest deswegen jedoch nicht auf ausgedehnte Spaziergänge oder anderen Sport an der frischen Luft verzichten. Wir zeigen dir, wie du eine Wind-und-Wetter-Creme für die ganze Familie selber machen kannst, um die empfindliche Gesichtshaut optimal zu schützen. Somit steht dem Outdoor Spaß auch bei richtigem Schmuddelwetter nichts mehr im Weg. Ganz nach dem Motto: es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Ausrüstung.

5 von 1 Bewertung
Drucken
Ernährung Körperpflege, Vegan
Zubereitungszeit 15 Minuten
Arbeitszeit 15 Minuten
Portionen 1 Portion
Autor Katharina

Zutaten

  • 50 g Mandelöl
  • 15 g Kakao- oder Sheabutter
  • 10 g Lanolin optional pflanzlich
  • 10 g Bienenwachs oder
  • 6 g Carnaubawachs
  • 5 Tropfen Vitamin E optional
  • 1 kleine Metalldose

Zubereitung

  1. Schmelze die Kakao- oder Sheabutter zusammen mit dem Wachs deiner Wahl vorsichtig in einem Wasserbad.

  2. Füge nun die restlichen Zutaten bis auf das Vitamin E unter ständigem Rühren hinzu. Rühre noch einige Minuten weiter um sicher zu gehen, dass alle Zutaten gut miteinander vermengt sind.

  3. Wenn die Creme etwas abgekühlt ist, fügst du das Vitamin E hinzu und gießt die Creme anschließend in eine kleine Cremedose.

  4. Lagere die Wind-und-Wetter-Creme im Kühlschrank. Hier ist sie für gewöhnlich mehrere Monate haltbar und sollte dich über die kalte Jahreszeit bringen.

Vitamin E für die Haut & vegane Alternativen zu Bienenwachs und Lanolin

Vitamin E ist in diesem Rezept eine optionale Zutat, hat aber zwei praktische Funktionen. Zum einen schützt Vitamin E deine Haut noch besser vor Nässe und Kälte und zum anderen wirkt Vitamin E konservierend, was die Wind-und-Wetter Creme besser haltbar macht. Wenn deine Creme vegan sein soll, achte darauf pflanzliches Vitamin E zu kaufen, das trifft meistens auf Alpha-Tocopherol zu.

Tipp: Deine Lippen schützt du bei nasskaltem Wetter am besten mit unserem Lippenbalsam aus nur 3 Zutaten.

Bienenwachs kannst du in diesem Rezept durch die unterschiedlichsten pflanzlichen Wachse ersetzen. Achte dabei darauf, wie fest das jeweilige Wachs ist und passe die benötigte Menge an. Der beliebteste Ersatz für Bienenwachs ist Carnaubawachs, hierfür haben wir dir die richtige Dosierung bereits im Rezept bereitgestellt. Lanolin ist ebenfalls ein Wachs, das aus vom Schaf gewonnen wird. Deshalb ist es auch unter dem Namen Wollwachs erhältlich. Pflanzliche Lanolin Alternativen sind etwa unter den Bezeichnungen “Veganolin” und “Vegeline” erhältlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Das könnte dir auch gefallen