Deine Haut ist auch außerhalb der Heizsaison ziemlich trocken und sensibel? Dann solltest du sie besonders gut pflegen. Egal ob nur im Gesicht oder am ganzen Körper, mit dem richtigen, hochwertigen pflanzlichen Öl kannst du trockene Haut nachhaltig verbessern. Wir stellen dir fünf Öle vor, die deine Haut reichhaltig pflegen und mit viel Feuchtigkeit versorgen.

Arganöl

Das Gold der Berber, wie Arganöl in seiner Heimat Marokko genannt wird, ist seit Jahrhunderten fixer Bestandteil der lokalen Haut- und Haarpflege. Arganöl enthält zu rund 80% ungesättigte Fettsäuren und doppelt so viel Vitamin E wie Olivenöl. Die in Arganöl vorkommenden sekundären Pflanzenstoffe sorgen außerdem dafür, dass die Haut Feuchtigkeit innerhalb der Zellen besser speichern kann. Somit ist das Öl besonders gut für trockene Haut geeignet und auch trockene und schuppige Kopfhaut kann von einer Arganöl Kur profitieren.

Avocadoöl

Avocadobäume zählen zu der Familie der Lorbeergewächse und verfügen daher auch in der Hautpflege über ähnlich positive Wirkstoffe wie Lorbeeröl. Wenn du zur Haut- und Körperreinigung Aleppo Seife verwendest, weißt du bestimmt schon über die Vorteile des enthaltenen Lorbeeröls bescheid. Avocadoöl enthält viele Vitamine, gesunde Fettsäuren und sekundäre Pflanzenstoffe. Beim Kauf von Avocadoöl solltest du darauf achten, dass qualitativ hochwertiges und sortenreines Öl gelblich-grün bis hellgrün und sehr trüb ist.

Jojobaöl

Jojobaöl zählt zu den beliebtesten Ölen in der Hautpflege und ist für alle Hauttypen geeignet. Durch seine günstige Fettsäurenzusammensetzung ähnelt es sehr unserem eigenen Hautfett und kann daher gut für die Regulierung von Hautproblemen verwendet werden. Außerdem kann Jojobaöl sehr gut als Trägeröl für Ölmischungen und Massageöle verwendet werden, da es sehr geruchsneutral ist. Seifen mit Jojobaöl eignen sich für Menschen mit trockener Haut besonders gut, da Jojobaöl fast gar nicht verseift und so alle seine rückfettenden Inhaltsstoffe in der Seife gut erhalten bleiben.

Mandelöl

Mandelöl ist in dieser Liste wohl das regionalste Produkt, da Bio Mandelöl aus Süditalien bezogen werden kann. Dieses Öl zählt zu den mildesten Hautölen und ist daher auch für sehr empfindliche Haut und sogar für Babys geeignet. Hochwertiges Mandelöl zur Hautpflege besteht ausschließlich aus Süßmandeln, ist zart gelb in der Farbe, dünnflüssig und geruchsneutral. Da Mandelöl nach einiger Zeit verderben kann, sollte man nicht zu große Mengen auf Vorrat davon besorgen. Durch seine milde Pflege kann Mandelöl außerdem für die weibliche Intimpflege verwendet werden sowie auch als Massageöl während der Schwangerschaft.

Shea

Shea wird durch Auskochen der Sheanuss Schalen gewonnen und stammt ursprünglich aus Westafrika. Aus diesem sehr trockenen Klima stammend ist es optimal zur Pflege trockener Haut geeignet. Da sich das Öl erst ab rund 28 Grad verflüssigt und darunter über feste, butterähnliche Form verfügt, spricht man von Sheabutter. Shea lässt sich außerdem sehr gut mit einer Küchenmaschine oder Mixstab zu einer Sahne aufschlagen.

Unser Rezept für Sheasahne eignet sich besonders gut, um den ganzen Körper zu pflegen: Sheasahne: Pflege für trockene Haut.
Total
6
Shares

Keine Neuigkeiten mehr verpassen!

Jetzt für unseren kostenlosen Newsletter anmelden

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*