Arancini Reisbällchen mit Tomatendip

Arancini Reisbällchen mit Tomatendip (HCLF & vegan)

Italienische Reisbällchen, Arancini genannt, sind ein Klassiker der sizilianischen Küche. Während das Original in Öl frittiert wird, setzen wir auf eine gesunde Version aus Vollkornreis gebacken im Backofen. Arancini sind gemeinsam mit einem cremigen Tomatendip nicht nur der perfekte Fingerfood auf Partys, sondern machen sich auch ganz hervorragend in der Lunchbox als sättigender Mittagssnack.

5 von 1 Bewertung
Drucken
Gericht Fingerfood, Snack
Region Italienisch
Tags HCLF, Vegan
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 50 Minuten
Arbeitszeit 1 Stunde
Portionen 12 Bällchen
Kalorien / Portion 110 kcal
Autor Katharina

Zutaten

Reisbällchen

  • 1 Tasse Risottoreis ungekocht
  • 2 Tassen Gemüsebrühe
  • 0.25 Tasse Tomatenpüree
  • 2 EL Italienische Kräuter
  • 3 EL Hefeflocken
  • 1 TL Salz

Reisbällchen Panade

  • 1 Tasse Vollkorn Paniermehl
  • 1 EL Hefeflocken
  • 1 EL Schnittlauch getrocknet
  • 1 EL Petersilie getrocknet
  • 0.5 TL Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Prise Cayennepfeffer

Tomatendip

  • 1 Tasse Tomatenpüree
  • 1 Stück Knoblauchzehe
  • 1 EL Cashewmus
  • 1 TL Ahornsirup
  • 1 TL Italienische Kräuter
  • 1 TL Kokosblütenzucker
  • 1 Prise Chilipulver

Zubereitung

Reisbällchen

  1. Koche den Risottoreis mit der Gemüsebrühe und dem Tomatenpüree gar. In der Zwischenzeit mischt du alle Zutaten für die Panade zusammen.

  2. Lasse den Risottoreis etwas abkühlen und mische anschließend die italienischen Kräuter, Hefeflocken, Salz und die Hälfte der Panade unter. Anschließend muss der Reis komplett auskühlen.

  3. Befeuchte deine Hände mit etwas Wasser und forme anschließend gleichmäßig große Kugeln aus dem Reis. Die Reisbällchen wälzt du anschließend in der Panade.

  4. Gib die Reisbällchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech. Backe die Reisbällchen bei 180 Grad für rund 25 Minuten im Backofen bis sie knusprig sind.

Tomatendip

  1. Während die Reisbällchen im Ofen backen bereitest du den Tomatendip zu. Gib hierfür alle Zutaten in einen Standmixer und püriere die Sauce bis sie cremig ist.

  2. Serviere die warmen Reisbällchen als Fingerfood mit dem Tomatendip.

Hinweis: 1 Tasse entspricht 240ml, also ungefähr einer handelsüblichen Tee-/Kaffeetasse. Wenn du öfters Rezepte mit Tassenangaben machst oder gerne selbst kreativ wirst, empfehlen wir dir amerikanische Cups (erhältlich auch auf Amazon). Hier wird Wert auf die Verhältnismäßigkeit der Zutaten gelegt im Gegensatz zum mühsamen Wiegen.

2 Kommentare
  1. Hi,
    das Rezept klingt gut aber leider habe ich keine Hefeflocken zur Hand und möchte mir auch nicht unbedingt welche kaufen ( rentiert sich für mich nicht). Hast du einen Tipp wie ich die ersetzen kann (oder einfach weg lassen) ? Habe eben mal gegooglet aber keine zufriedenstellende Antwort bekommen.

    LG

    1. Hallo Mare,

      du kannst das Rezept auch ohne Hefeflocken zubereiten und stattdessen etwas mehr Paniermehl hinzufügen. Du musst dann aber gegebenenfalls den Reis stärker würzen.

      Liebe Grüße,
      Katharina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Das könnte dir auch gefallen
Buchweizenbrot

Buchweizenbrot selber machen

Buchweizen ist streng genommen kein Getreide, es eignet sich als glutenfreies Mehl aber trotzdem perfekt zum Backen. Als nährstoffreiche Alternative zu anderen Mehlsorten versorgt es den Körper außerdem mit wertvollen…
Artikel lesen