Wenn der Sommer in den Startlöchern steht wird die Lust auf Eis immer größer. Wir haben eine geniale Kombination entdeckt: ein selbst gemachtes Frozen Yogurt mit Matcha-Geschmack. Wir bevorzugen es, das Sojajoghurt selbst herzustellen, man benötigt nur zusätzlich einen halben Tag Wartezeit. Matcha, also Grünteepulver, bekommt man im gut sortierten Teehaus, online oder auch im Bio-Markt. Ein toller Nebeneffekt dieser Nascherei: man bekommt einen Energieschub. Zwar nicht so sehr wie mit einem Espresso, aber dafür etwas sanfter und nachhaltiger.

Zutaten

Zubereitung

Zunächst nimmt man einen Topf, in dem man die Sojamilch gut erhitzen kann. Dann gibt man die Sojamilch in den Topf und presst die halbe Zitrone in die Sojamilch rein, sodass sie gerinnt. Anschließend gibt man je nach gewünschter Intensität noch einen bis zwei Teelöfel vom Matcha-Pulver und die Kartoffelstärke dazu.

Wir bevorzugen hochqualitativen Matcha von KISSA.

Danach bringt man auf kleiner Flamme unter ständigen Umrühren mit einem Schneebesen die Sojamilch langsam zum Kochen. Ein stetiges Weiterrühren ist dabei besonders wichtig. Nachdem die Sojamilch kurz aufgekocht ist, den Topf vom Herd nehmen und die Sojamilch in einen Behälter (wie Weck- oder Marmeladen-Glas) einfüllen. Jetzt muss man nur mehr abwarten, bis das Joghurt abgekühlt ist.

Schließlich stellt man das Matcha-Joghurt noch in den Gefrierschrank und schon hat man ein köstliches Frozen Yogurt mit Grünteegeschmack – herrlich erfrischend!

Wer es richtig eisig will, der gibt vor dem Servieren noch ein bis zwei Eiswürfel dazu und püriert das ganze nochmals.
Zusammenfassung
recipe image
Rezept
Matcha Frozen Yogurt
Veröffentlicht
Vorbereitung
Zubereitung
Dauer gesamt
Bewertung
51star1star1star1star1star 2 Bewertungen

Keine Neuigkeiten mehr verpassen!

Jetzt für unseren kostenlosen Newsletter anmelden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*