Podusche: Handliches Bidet für zu Hause

Im asiatischen Raum findest du neben fast jeder Toilette eine kleine Brause. Diese handliche Alternative zu unserem westlichen Bidet hilft dir dabei, Toilettenpapier zu sparen und deinen Po hygienisch sauber zu reinigen. In diesem Artikel möchten wir dir zeigen, warum die Podusche gesünder für dich ist, wie du sie richtig benutzt und welche Möglichkeiten es gibt, sie auch zu Hause zu verwenden. 

Gesundheitliche Vorteile des Bidets

Im Analbereich des Menschen befinden sich rund 1000 Hautfalten. Durch die Verwendung von Toilettenpapier kannst du also nicht sicherstellen, dass diese Hautfalten gründlich gesäubert werden. Die zurückbleibenden Fäkalreste können somit zu Hämorrhoiden und Entzündungen führen. Ein handliches Bidet hilft dir dabei, deinen Po gründlich zu reinigen. Im Gegensatz zu Toilettenpapier verteilst du Rückstände nach dem Stuhlgang nicht, sondern entfernst sie. Deshalb sollten vor allem Menschen mit Hämorrhoiden darauf achten, ein Bidet zu verwenden. Auch bei Darminfektionen ist die Podusche nicht nur schonender zu deiner Haut, sondern hilft dir dabei, Keime nicht weiter zu verteilen.

So benutzt du die Podusche

Um von den Vorteilen einer Podusche zu profitieren, musst du lernen, sie richtig zu benutzen. Auch wenn es auf den ersten Blick kompliziert wirkt, ist es kinderleicht. Mit etwas Übung wird es zur Routine. In Asien hält man die Brause traditionell in der rechten Hand und reinigt mit der linken Hand. Das ist auch ein Grund dafür, weshalb dort nur die rechte Hand zum Essen benutzt wird und die linke Hand als unrein gilt. Bei einer modernen Brause brauchst du dir aber keine Sorgen bezüglich der Hygiene machen, vor allem nicht, wenn du dir nach der Benutzung gründlich die Hände wäscht.

Vor der Benutzung der Brause solltest du die Toilette spülen, sodass sich frisches Wasser in dieser befindet. Teste den Wasserdruck deiner Brause vor der ersten Nutzung oder wenn du eine fremde Brause benützt. So stellst du sicher, dass der Wasserstrahl nicht zu stark ist und lernst, wie du ihn richtig regulierst. Hebe nun deinen Po in einen 45 Grad Winkel nach oben. Halte die Brause von vorne zwischen die Beine zu deinem Po. Richte den Wasserstrahl so, er am Po entlang läuft und nicht direkt darauf zielt. Das kann sehr unangenehm sein. Gröbere Reste reinigst du mit einem stärkeren Strahl, den Feinschliff erledigst du mit einem schwächeren Wasserstrahl und deiner linken Hand. Nun trocknest du dich noch mit etwas Toilettenpapier oder einem kleinen Handtuch, das du regelmäßig wechselst, ab. Du wirst schon nach der ersten Benutzung merken, dass du dich noch nie so sauber nach dem Toilettengang gefühlt hast.

Hygienisch sauber während deiner Periode

Vor allem für Frauen während ihrer Periode ist das handliche Bidet ein Segen. Du kannst dich damit komplett reinigen und frisch machen, ohne kiloweise Toilettenpapier verwenden zu müssen. So fühlst du dich immer frisch – Bakterien und dergleichen haben keine Chance. Benutzt du während deiner Periode eine Menstruationstasse, ist das Bidet auch sehr praktisch. Du kannst damit deine Tasse unter fließendem Wasser reinigen ohne ein Waschbecken am Klo zu haben. Du ersparst dir so Notlösungen wie das Auswischen mit Toilettenpapier oder die Verwendung von Intim-Desinfektionstüchern.

Installation der Podusche & mobile Alternativen

Besitzt du ein Stand-WC mit Spülkasten, kannst du die Brause einfach an den Spülkasten anschließen. Ist der Spülkasten deiner Toilette hinter die Wand verputzt, solltest du jedenfalls einen Installateur mit dem Anschluss der Brause beauftragen. Stelle hierfür sicher, dass du noch einige Reservefließen für dein Badezimmer besitzt, um die geöffnete Stelle wieder zu schließen. Wenn du dein Badezimmer neu gestaltest, kannst du die Podusche schon bei der Planung berücksichtigen. Hier hast du außerdem die Möglichkeit, einen Warmwasseranschluss verlegen zu lassen für mehr Komfort bei der Benutzung.

Alternativ gibt es außerdem Toiletten mit integrierter Dusche. Hierfür benötigst du neben einem Wasseranschluss auch einen Stromanschluss. Außerdem solltest du einzelne Modelle vergleichen, da nicht alle dauerhaft hygienisch sauber sind. Möchtest du keine Umbaumaßnahmen in deinem Badezimmer durchführen lassen, kannst du auch auf ein mobiles Bidet zurückgreifen. Dabei handelt es sich um eine speziell konzipierte Flasche mit Düsenaufsatz, die du manuell am Waschbecken mit Wasser befüllen und auch unterwegs verwenden kannst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*