Auf der Suche nach einer sicheren, hormonfreien Verhütung stößt man ziemlich schnell auf Zykluscomputer. Diese punkten vor allem mit einfacher Bedienung und moderner Technik. Der wohl handlichste und kompakteste Zykluscomputer am Markt ist Daysy. Sie ist kaum größer als ein Smartphone. Fünf Zyklen lang habe ich Daysy nun getestet und möchte in diesem Beitrag meine Erfahrungen mit dir teilen.

Design bis ins kleinste Detail

Schon beim Öffnen des Pakets muss man sich eigentlich verlieben, wenn man (so wie ich) Wert auf schön designte Produkte legt. Hier wurde wirklich an alles gedacht, es ist einfach stimmig bis ins kleinste Detail. Außerdem wird Daysy komplett in Deutschland und unter fairen Produktionsbedingungen hergestellt, was besonders hervorgehoben werden sollte.

Daysy kommt in einer schlichten, aber sehr eleganten weißen Box. Öffnet man diese, findet man ein ausgestanztes Booklet mit dem Daysy Zykluscomputer in der Mitte. Nun hat man die Möglichkeit, Schritt für Schritt – beziehungsweise Seite für Seite – alles über die einzelnen Bestandteile zu erfahren sowie die wichtigsten Funktionen des Zykluscomputers zu erlernen. Neben einer Knopfbatterie und dem Batteriedeckel befindet sich im Lieferumfang noch ein Verbindungskabel für das Smartphone um das Gerät mit der daysyView App zu verbinden, mehr dazu später. Anstatt der Batterie würde ich mir ein Ladesystem via Kabel wünschen, aber das nur als kleines Detail am Rande. Eine ausführliche Gebrauchsanweisung in Deutsch liegt ebenfalls bei.

Daysy Verpackung
Hier stimmt alles bis ins Detail: die Produktion findet ausschließlich in Deutschland statt.

Einfache Bedienung

Sobald die Batterie korrekt eingesetzt ist, führt Daysy einen kurzen Selbsttest durch und spielt alle Lichter einmal komplett durch. Nach 30 Sekunden schaltet sie sich selbstständig aus. Nach diesem ersten Test ist Daysy auch schon einsatzbereit. Man muss also nur noch den nächsten Morgen abwarten. Direkt nach dem Aufwachen wird die Basaltemperatur gemessen. Wichtig dabei ist, diese jedoch noch vor dem Aufstehen zu messen.

Je regelmäßiger gemessen wird (am besten jeden Tag), desto schneller und besser lernt Daysy dich kennen. Um zu messen drückst du die Aktivierungstaste, danach leuchtet der Aktivierungsring einmal kurz auf. Durch ein weiteres Drücken der Aktivierungstaste wird die Messung gestartet. Daysy besitzt einen oralen Messsensor, das heißt du misst deine morgendliche Temperatur im Mund unter der Zunge. Ist die Messung abgeschlossen, piepst das Gerät zweimal kurz. Wenn anstatt des Piepsen ein Brummen zu hören ist, war die Messung nicht erfolgreich und du musst erneut messen.

Daysy Zykluscomputer
Der Daysy Zykluscomputer ist sehr einfach und intuitiv zu bedienen.

Klares Ampelsystem

Gibt Daysy grünes Licht, so kann man ungeschützt Sex haben, bei rotem und gelben Licht sollte zusätzlich verhütet werden, um eine Schwangerschaft zu vermeiden. Das rote Licht zeigt die fruchtbare Zeit an, während das gelbe Licht bedeutet, dass dein Zyklus schwankt oder Daysy gerade versucht, dich besser kennenzulernen. Die jeweilige Farbe erscheint direkt nach dem Messen und auch mit jedem neuen Einschalten. Man weiß also sofort und auf einen Blick, ob man zusätzlich verhüten muss oder nicht. Ein ganz klarer Vorteil zu sympto-thermalen Verhütungsmethoden, mit denen man die Auswertung selbst durchführen muss.

Außerdem kann Daysy die Menstruation prognostizieren. Erwartet das Gerät an einem Tag deine Menstruation, so blinkt ein violettes Licht im Aktivierungsring. Wenn du deine Menstruation zu diesem Zeitpunkt hast, drücke so lange auf die Aktivierungstaste, bis das violette Licht konstant leuchtet. Hast du deine Periode noch nicht, mache einfach gar nichts. Wenn du deine Menstruation hast, Daysy dich aber nicht danach fragt, drücke einfach so lange die Aktivierungstaste, bis das violette Licht leuchtet. Damit weiß Daysy, dass du gerade deine Menstruation hast.

Sicherheit und persönliche Erfahrung

Daysy selbst wirbt mit einer Sicherheit von 99,3% ab der ersten Messung. Das kann daher gewährleistet werden, da Daysy denselben Algorithmus verwendet, der auch in den Zykluscomputern LadyComp und BabyComp verbaut ist. Dieser ist seit fast 30 Jahren erfolgreich im Einsatz und gestützt auf tausenden Beispielzyklen. Der Daysy Zykluscomputer ist für Zykluslängen zwischen 19 und 40 Tagen geeignet.

Daysy darf nicht während oder kurz nach hormoneller Verhütung sowie auch nicht kurz vor oder während der Menopause eingesetzt werden. Außerdem kann Daysy bei sehr unregelmäßigen Zyklen Probleme haben, die fruchtbaren Tage zu erkennen. Die Messung kann zu jeder Zeit im Zyklus begonnen werden. Ich habe zum Beispiel an Tag 8 begonnen.

Da meine Zyklen extrem genau sind und kaum Abweichungen im Tag des Temperaturanstiegs oder Zykluslänge haben, hat Daysy auf Anhieb exakt ausgewertet und stetig vermehrt grüne Tage freigegeben. Mittlerweile erhalte ich nur noch sehr spärlich gelbe und rote Tage – rund sieben bis acht Tage rund um den Eisprung bei einem achtundzwanzig Tage Zyklus.

Die App daysyView

daysyView
Die daysyView App ist die perfekte Ergänzung zum Zykluscomputer.

DaysyView ist die perfekte Ergänzung zum physischen Zykluscomputer. Über das mitgelieferte Kabel lässt sich das Gerät mit dem Smartphone verbinden und synchronisieren. In der daysyView App sieht man außerdem eine Zyklusprognose für die nächsten Monate. Das kann vor allem dann super praktisch sein, wenn man zum Beispiel einen Strandurlaub plant und zu dieser Zeit unbeschwert ohne Periode Baden gehen möchte. Des Weiteren kann man in der App auch einzelne Tage mit einem Herzchen versehen, an denen man Sex hatte.

Da Daysy auch zur Babyplanung verwendet werden kann, ist so der potentielle Zeugungstermin rückwirkend leichter ersichtlich. Man hat außerdem auch Zugriff auf die von Daysy gemessene Zykluskurve. Hier war ich besonders verblüfft, wie Daysy aus dieser zackigen Temperaturkurve auch nur irgendetwas herauslesen kann.

Mein Fazit

Für mich ist die Daysy mittlerweile ein fester Bestandteil in meinem Leben und ich freue mich, nun endlich ein so unkompliziertes Verhütungsmittel gefunden zu haben. Dass Daysy zudem beim Gebrauch auch noch hitzeunempfindlich bis 40 Grad ist und eine Luftfeuchtigkeit bis 93% aushält, macht sie mit ihrer handlichen Form außerdem zum perfekten und diskreten Begleiter rund um die Welt.

Mehr Informationen zu Daysy: daysy.me

Total
23
Shares

Keine Neuigkeiten mehr verpassen!

Jetzt für unseren kostenlosen Newsletter anmelden

2 Kommentare

  1. Danke für deinen ausführlichen Bericht. Spiele schon länger mit dem Gedanken mir solch ein Gerät zu holen. Allerdings ist der Preis schon relativ hoch. Es gibt auch preiswertere Modelle, jedoch sind die (wenn man der Stiftung Warentest glauben schenken kann) nicht so toll. Zweifle immer noch an der Verlässlichkeit des Zykluscomputers…

    VG
    Tara

    1. Hi Tara,

      freut mich, dass dir der Bericht gefällt. Stiftung Warentest hat da völlig recht, auf die günstigen Zykluscomputer sollte man sich nicht verlassen, da sie nur nach der Temperaturmethode auswerten und dadurch ziemlich unsicher sind. Daysy hingegen arbeiten mit einem Algorithmus, dem hunderttausende Beispielzyklen von Frauen vorliegen. Das erklärt auch den Preis, es steckt einfach viel Forschung und Technik hinter Daysy.

      Liebe Grüße,
      Katharina.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*