Entzündungshemmender Eistee

Entzündungshemmender Eistee für den Sommer

Total
0
Shares

Eistees sind vor allem im Sommer eine erfrischende Abwechslung. Am besten schmecken selbst gemachte Eistees aus einfachen Zutaten und mit wenig oder keinem Zucker. Eistees können sehr unterschiedlich schmecken und haben je nach den ausgewählten Zutaten auch eine andere Wirkung auf unseren Körper. Wir haben für dich ein besonderes Sommerrezept kreiert: einen köstlichen Eistee mit entzündungshemmender Wirkung!

Zutaten (für 1/2 Liter Eistee)

  • 4 Beutel Tulsi Tee (am besten in Bio-Qualität)
  • 1 frischen Zweig Rosmarin
  • 4 kleine Zweige frischen Thymian
  • 1/2 Zitrone

Zubereitung

Zunächst kochst du das Wasser auf und übergießt damit Tulsi-Tee, frischen Rosmarin und Thymian. Lass den Tee für 20 Minuten zugedeckt ziehen und gib danach die Teebeutel und die frischen Zweige aus dem Tee. Falls der Tee noch immer warm ist, kannst du ihn noch ein wenig abkühlen lassen. Danach gibst du den Tee für etwa zwei Stunden in den Kühlschrank. Bevor du dann den Tee genießt, gibst du noch den frischen Saft einer halben Zitrone hinzu. Und fertig ist der köstliche Tee!

Entzündungshemmende Kräuter

Der Eistee ist deswegen so besonders, da er sich aus entzündungshemmenden Heilkräutern zusammensetzt. Tulsi, auch als heiliger Basilikum bekannt, bildet mit seinen Adaptogenen die Basis für den stressreduzierenden Eistee. Am besten wählst du einen Tee aus biologischer Landwirtschaft. Rosmarin und Thymian werden in der Naturheilkunde gegen Entzündungen aller Art empfohlen. Rosmarin soll auch ähnlich wie Lavendel gegen Kopfschmerzen helfen.

Tipp: Weitere entzündungshemmende Lebensmittel findest du in unserem Artikel 5 entzündungshemmende Lebensmittel.
Zusammenfassung
recipe image
Rezept
Entzündungshemmender Eistee
Autor
Veröffentlicht
Vorbereitung
Zubereitung
Dauer gesamt
Bewertung
51star1star1star1star1star Based on 3 Review(s)
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Das könnte dir auch gefallen
Buchweizenbrot

Buchweizenbrot selber machen

Buchweizen ist streng genommen kein Getreide, es eignet sich als glutenfreies Mehl aber trotzdem perfekt zum Backen. Als nährstoffreiche Alternative zu anderen Mehlsorten versorgt es den Körper außerdem mit wertvollen Mineralstoffen.…
Lesen

Basische Tees

Es gibt zwar eine Menge fertig gemischte Kräutertees und auch basische Tees am Markt, jedoch lassen sich diese auch ganz einfach selber nach Geschmack und Vorlieben zusammenstellen. Am besten mischt…
Lesen