5 Nahrungsergänzungsmittel für einen besseren Schlaf

5 Nahrungsergänzungsmittel für einen besseren Schlaf

Du hast schon vieles ausprobiert, um besser zu schlafen, aber nichts hat dir so richtig geholfen? Es gibt Situationen, in denen unser Körper aus dem Gleichgewicht gerät und Unterstützung benötigt. Um besser schlafen zu können, gibt es eine Reihe von wissenschaftlich fundierten Nahrungsergänzungsmitteln. Diese helfen dir dabei, besser entspannen und somit besser schlafen zu können.

Schlafmangel kann sehr frustrierend sein, aber es gibt viele Wege um wieder zu einem geregelten, gesunden Schlaf zurückzukehren. Falls du schon länger oder regelmäßig unter Schlafstörungen leidest, solltest du auf alle Fälle einen Arzt aufsuchen, um ernsthafte Erkrankungen auszuschließen. Wenn du jedoch ein paar unruhige Nächte hinter dir hast oder du einfach nicht zur Ruhe kommst, dann sind die nachfolgend vorgestellten Nahrungsergänzungsmittel genau das Richtige für dich. Du solltest jedoch zu einem Zeitpunkt immer nur eines der angeführten Nahrungsergänzungsmittel ausprobieren. Und natürlich sind diese Hilfsmittel auch nur ein kleines Puzzel-Teil der Schlafhygiene.

Baldrian

Die in der Baldrianwurzel enthaltenen Valeriansäuren waren bereits Sebastian Kneipp bekannt. Er hat damals gesagt: “Alle Formen von nervösen Zuständen, ob im Krampf oder im Schmerz, verlangen den Baldrian!“. Heute gibt es eine Vielzahl an Studien, die bewiesen haben, dass die Baldrianwurzel dabei unterstützen kann, schneller einzuschlafen. Sie soll außerdem dabei helfen, generell die Schlafqualität zu verbessern. Empfehlenswert sind 500 mg direkt vor dem Schlafgehen.

Magnesium

Als ein sehr bekannter Mineralstoff ist Magnesium für über 600 Vorgänge im menschlichen Körper zuständig. Aufgrund von Stress oder einer einseitigen Ernährung leiden viele Menschen unbewusst unter einem Mangel an Magnesium. Dabei kann es wahre Wunder bewirken, wenn es darum geht, die Schlafqualität zu verbessern. Du kannst Magnesium in Tabletten-Form einnehmen oder auch als Magnesiumöl direkt auf die Haut auftragen.

Hier liest du mehr dazu: Magnesiumöl für besseren Schlaf

Ginkgo Biloba

Ginkgo Biloba ist für seine leistungssteigernde Wirkung bekannt. Die in den Blättern des Ginkgo-Baums enthaltenen Flavonoide sollen als Antioxidans die Zellen schützen. Die Ginkgolide sind noch nicht komplett erforscht, sollen aber Aufmerksamkeit und Konzentration fördern. Interessanterweise soll laut aktuellem Forschungsstand das natürliche Heilkraut auch bei Schlafproblemen hilfreich sein und Stress reduzieren können. Die Ergebnisse sind jedoch noch nicht zuverlässig. Bewährt haben sich 250 mg rund eine halbe Stunde vor dem Zubettgehen.

Ginkgo Biloba
Ginkgo unterstützt nicht nur die geistige Leistungsfähigkeit, er hilft auch beim Entspannen.

L-Tryptophan

Die Aminosäure L-Tryptophan gilt als essentiell um unseren Schlafrhythmus zu regulieren. Ein Mangel kann sich als depressive Verstimmung, Ängstlichkeit oder Nervosität bemerkbar machen. L-Tryptophan findet sich vor allem in eiweißreichen Lebensmitteln und ist in der EU noch nicht als Nahrungsergänzungsmittel zugelassen, sondern für von einem Mangel betroffene Menschen lediglich als Medikament erhältlich.

Hier liest du mehr dazu: Besser Schlafen mit Aminosäuren

Lavendel

Sobald du Lavendel riechst, entspannt sich dein Körper? Die wohlriechende Pflanze besitzt ein breites Spektrum an heilenden Eigenschaften. Lavendel ist vor allem als Nervenkraut bekannt. Seine beruhigende Wirkung hat er dem enthaltenen Linalool zu verdanken. Die Wirkungsweise von Lavendel ist bereits gut erforscht und bewiesen. Empfehlenswert ist die Einnahme von 80 bis 160 mg eines Extrakts mit 25 bis 45% Linalool. Eine Aromatherapie mit Lavendelöl gilt ebenso als erfolgsversprechend.

Quellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Das könnte dir auch gefallen
Kaffee

Warum Kaffee müde macht

Kaffee bringt das Nervensystem auf Hochtouren und sorgt somit für den oft benötigten Kick. Qualitativ hochwertiger, unbehandelter Bio-Kaffee kann sogar ein Lieferant von gesunden Antioxidantien sein. Allerdings hat der Konsum von Kaffee…
Lesen
Schlaf und Aminosäuren

Besser Schlafen mit Aminosäuren

Guter Schlaf ist für unsere Leistungsfähigkeit und Regeneration unverzichtbar. Wenn du ständig müde bist und nicht ausreichend guten Schlaf bekommst, dann kann das unterschiedliche Gründe haben. Eine wissenschaftlich nachgewiesene Ursache ist…
Lesen