Ein Frühstück mit guten Kohlenhydraten muss nicht immer nur aus Früchten bestehen. Für Abwechslung sorgt eine roh-vegane Granola die mit vielen guten Kohlenhydraten genügend Energie für einen guten Start in einen neuen Tag liefert. Als Basis dienen Äpfel und roher Buchweizen. Das Rezept kann auch jeden Morgen mit anderen Früchten oder Samen etwas abgewandelt werden. Carob verleiht der Granola fettfreien Schokogeschmack und das Maca-Pulver sorgt für zusätzliche Energie. Die Zusammensetzung der Zutaten ist zudem basisch und liefert eine optimale Kombination aus Kohlenhydraten, Eiweiß und Fett.

Zutaten (für 2 Portionen)

Zubereitung

Die Äpfel vierteln und die Bananen in Scheiben schneiden. Den rohen Buchweizen, die Hanf- und Chiasamen gemeinsam mit den Rosinen, Äpfeln und ein wenig Wasser (ca. 3 EL) in eine Küchenmaschine geben und langsam pulsieren, sodass eine grobe „Granola„-Masse entsteht.

Danach noch etwa fünf Datteln, Maca- und Carobpulver hinzufügen und nochmals kurz vorsichtig durchmixen. Schließlich die Granola in Schüsseln füllen und mit den Bananenscheiben und Datteln servieren. Wenn du möchtest, kannst du das leckere Frühstück auch mit ein paar wenigen Nüssen oder Kokosraspeln aufpeppen.

Wenn du ein fast fettfreies Granola bevorzugst, kannst du die Hanf- und Chiasamen weglassen oder einfach durch Buchweizen ersetzen.

Sommerliche Variante

Im Sommer kannst du zu der Granola noch eine Handvoll gefrorene Beeren mit etwas Kokosblütenzucker in den Mixer geben. So erhältst du eine erfrischende Variante des HCLF-Frühstücks. Als Topping kannst du dann frische, am besten selbstgepflückte Beeren verwenden. So wird dein Frühstück zum echten Hingucker!

Winterliche Variante

Wenn es draußen wieder kalt wird, kannst du das Rezept auch ein wenig abwandeln, um es zu einem wärmenden Rohkost-Leckerbissen zu machen. Am besten gibst du einen Teelöffel Zimt, etwas Vanille sowie eine kleine Prise Chili zu der Granola in den Mixer.

Wir verwenden auch sehr gerne das Lebkuchengewürz von Sonnentor für den winterlichen Touch, so erhält das gesunde Frühstück zusätzlich einen wärmenden Effekt! Vor dem Verzehr kannst du den angerichteten Teller noch kurz in den Backofen bei niedrigster Temperatur stellen, um das Frühstück ein wenig zu wärmen.

Zusammenfassung
recipe image
Rezept
High Carb Low Fat Frühstück
Autor
Veröffentlicht
Vorbereitung
Zubereitung
Dauer gesamt
Bewertung
4.51star1star1star1star1star 8 Bewertungen
Total
38
Shares

Keine Neuigkeiten mehr verpassen!

Jetzt für unseren kostenlosen Newsletter anmelden

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*