Herzhafter Linsenbraten (HCLF & vegan)

Du suchst nach einer fleischlosen und gesunden Alternative zum klassischen Sonntags- oder Festtagsbraten? Dann bist du bei unserem Rezept genau richtig. Wir zeigen dir, wie du einen leckeren Linsenbraten ganz einfach zubereiten und damit alle Skeptiker überzeugen kannst. Absolut familientauglich und köstlich!

Zutaten (für 6-8 Portionen)

  • 250g Tellerlinsen
  • 200g feine Haferflocken
  • 2 Zwiebeln
  • 1-2 Karotten
  • 1 Apfel
  • 5-6 getrocknete Tomaten
  • 3 Knoblauchzehen
  • 3 EL Leinsamen gemahlen
  • 1 EL Senf
  • 1 TL Thymian
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

Zuerst kochst du die Linsen in genügend Wasser weich. Wenn du Zeit sparen möchtest, kannst du auch 600g Linsen aus dem Glas oder der Dose verwenden. Spüle die Linsen gut ab und stelle sie zur Seite. Nun bereitest du die restlichen Zutaten für den Linsenbraten vor. Schäle die Zwiebeln und schneide sie in feine Würfeln, auch den Knoblauch schälst du und presst ihn durch eine Knoblauchpresse. Die Karotten kannst du mit Schale fein reiben. Den Apfel grob reiben. Die getrockneten Tomaten schneidest du wie die Zwiebeln in feine Würfel.

Nun gibst du alle Zutaten zu den Linsen. Gib nach und nach etwas Wasser hinzu, bis die Konsistenz des Bratens noch kompakt, aber nicht zu fest und trocken ist. Zum Schluss schmeckst du alles noch mit Salz und Pfeffer ab und knetest die Bratenmasse sorgfältig mit den Händen durch. Dabei kannst du ruhig einige Linsen etwas zerquetschen, sodass sie eine gute Bindung mit den Haferflocken und allen anderen Zutaten bringen.

Heize den Backofen auf 180 Grad Umluft vor. Währenddessen nimmst du eine Kastenform und kleidest diese sorgfältig mit Backpapier aus. Fülle nun die Bratenmasse in die Kastenform und drücke fest nach, damit der Linsenbraten sehr dicht in der Backform liegt. Backe den Braten nun für rund 50 bis 60 Minuten. Wenn der Linsenbraten fertig ist, nimmst du ihn mit dem Backpapier aus der Form und lässt ihn kurz stehen. Nun löst du das Backpapier vom Braten und schneidest ihn am besten mit einem Brotmesser in gleich große Scheiben.

Serviere den Braten mit einer Bratensauce und Beilage deiner Wahl. Der Linsenbraten schmeckt auch kalt in dünne Scheiben geschnitten mit etwas Senf bestrichen sehr gut als herzhafter Brotbelag auf einem Vollkornbrot.

Zusammenfassung
recipe image
Rezept
Linsenbraten
Autor
Veröffentlicht
Vorbereitung
Zubereitung
Dauer gesamt
Bewertung
31star1star1stargraygray 1 Bewertungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*