Ingwertee gegen Übelkeit

Ingwertee gegen Übelkeit – zu Hause und auf Reisen

Ingwertee regt nicht nur den Stoffwechsel an, er ist auch ein zuverlässiges Heilmittel gegen Übelkeit und Erbrechen. In Asien wird Ingwer schon seit Jahrhunderten gegen eine Vielzahl von Magen-Darmbeschwerden eingesetzt. Die ätherischen Öle sollen in der Lage sein, den Magen zu beruhigen. In diesem Artikel zeigen wir dir, was Ingwer im Kampf gegen Übelkeit so besonders macht und wie du ihn am besten einsetzt.

So wirkt Ingwertee gegen Übelkeit

Durch das Reiben, Kauen oder Kochen von Ingwer werden ätherische Öle freigesetzt, welche die Übelkeit auf natürliche Weise lindern. Wird Ingwertee lauwarm und schluckweise getrunken, so wird die Durchblutung des Darms gefördert. Blähungen und unangenehme Bauchschmerzen verschwinden so fast wie von selbst.

Gleichzeitig wird auch mehr Magensäure produziert. Das kann bei einem empfindlichen Magen zu Sodbrennen führen. Wenn du also einen empfindlichen Magen hast, solltest du beim Genuss von Ingwer vorsichtig sein.

Ingwer ist ein beliebtes Heilmittel, da die Wurzel mit über 160 Inhaltsstoffen gegen viele unterschiedliche Symptome von Krankheiten helfen kann. Außerdem stecken in der Knolle eine Vielzahl an Vitaminen und Mineralstoffen.

Ingwertee
Ingwertee hilft zuverlässig bei Übelkeit und Bauchschmerzen.

Im Gegensatz zu Medikamenten muss man bei Ingwertee nicht mit Nebenwirkungen wie Müdigkeit rechnen. Im Gegenteil: Ingwer beruhigt den Magen und regt gleichzeitig auch den Stoffwechsel an. Dadurch kannst du beim Genuss von Ingwer auch schon mal ins Schwitzen kommen.

Pulver oder Ingwerscheiben?

Die Zubereitung von Ingwertee aus einem Pulver ist besonders empfehlenswert. Denn so kann eine größere Menge des brechreizhemmenden Shoagols freigesetzt werden. In der frischen Wurzel ist davon weniger vorhanden. Shoagol ist hauptverantwortlich für den scharfen Geschmack des Ingwers und wird zur Zeit intensiv erforscht.

Falls du eine frische Ingwerwurzel, aber kein Pulver zu Hause hast, kannst du den Ingwer entweder fein reiben oder in ganz dünne Scheiben schneiden und anschließend mit heißem Wasser aufgießen.

Auf Reisen kannst du auch auf Ingwerkapseln zurückgreifen und diese mit einer Tasse lauwarmen Wasser einnehmen. Die Kapseln erhältst du in jeder Apotheke oder Drogeriemarkt.

  • Bio Ingwer Kapseln (400 mg)
    Bio Ingwer Kapseln (400 mg)
  • Ingwertee in der Schwangerschaft

    Vor allem in der Schwangerschaft wird man häufig von Übelkeit verfolgt. Hier solltest du aber sehr vorsichtig beim Verzehr von Ingwer sein. Da die Wurzel wehenfördernd wirken kann, solltest du den Tee nur in sehr geringen Mengen trinken. Generell solltest du zuvor auf jeden Fall Absprache mit deinem Arzt halten.

    Ingwertee gegen Übelkeit zubereiten

    Die Zubereitung von Ingwertee ist sehr einfach. In diesem kurzen Rezept verwenden wir eine frische Ingwerwurzel. Möchtest du stattdessen lieber Ingwerpulver verwenden, so empfehlen wir dir zunächst maximal eine Messerspitze des Pulvers in einer Tasse heißem Wasser aufzulösen.

    So bereitest du den Ingwertee gegen Übelkeit zu:

    1. Schneide rund 5cm der Ingwerwurzel ab und wasche diese gründlich.
    2. Schneide den Ingwer in möglichst dünne Scheiben.
    3. Gib die Ingwerscheiben in ein Teesieb oder direkt in die Teekanne.
    4. Brühe den Ingwertee mit einem halben Liter kochenden Wasser ab.

    Den Ingwertee kannst du dann für 5 bis 20 Minuten ziehen lassen. Wenn du die Schärfe gewohnt bist, kannst du den Ingwer auch generell in der Teekanne belassen und nochmal neu aufgießen. Je länger der Tee ziehen kann, desto schärfer wird er im Geschmack.

    Wenn du es lieber süß hast, kannst du den Tee zusätzlich noch mit etwas Honig süßen. Honig besitzt ebenfalls eine Vielzahl an wertvollen Inhaltsstoffen und kann dir bei Übelkeit helfen. Bevor du den Honig in den Tee gibst, sollte dieser aber etwas abgekühlt sein. Als vegane Alternative eignet sich auch Ahornsirup.

    Gesüßter Ingwertee
    Der Ingwertee kann mit Honig oder Ahornsirup gesüßt werden.

    Kardamom und Kümmel

    Die Wirkung von Ingwer gegen Übelkeit kann noch verstärkt werden, wenn du etwas Kardamom und Kümmel in deinen Ingwertee gibst. Denn beide Gewürze werden in der traditionellen Medizin zur Beruhigung des Verdauungstrakts eingesetzt. Mit der Kombination verstärkst du auch die entzündungshemmenden Eigenschaften des Ingwers.

    Hier liest du mehr dazu: Entzündungshemmende Tees

    Ingwertee bei Reisekrankheit

    Falls du unter Reisekrankheit leidest, kann dir Ingwertee helfen, die damit einhergehende Übelkeit zu bekämpfen. Wird dir beim Autofahren regelmäßig übel, so kannst du einfach eine Flasche mit kaltem Ingwertee mitnehmen oder in eine Thermoskanne ein paar Scheiben Ingwer geben und diese mit heißen Wasser aufgießen.

    Ansonsten sind die bereits erwähnten Ingwerkapseln auf jeden Fall eine gute Idee für die Reiseapotheke.

    Quellen

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    Das könnte dir auch gefallen