Guter Schlaf hält uns fit und jung, das ist kein Geheimnis. Während es vielfältige äußere Faktoren gibt, die sich auf die Schlafqualität auswirken können, gibt es auch einige Nährstoffe die beim Einschlafen helfen sollen. Wir stellen dir drei Getränke vor, die dir zu einem besseren Schlaf verhelfen und zwei Getränke die du auf jeden Fall vermeiden solltest!

Du kennst bestimmt die Wirkung von unterschiedlichen Getränken. Während die einen eher wach machen, wirken andere einschläfernd. Wenn man die Wirkung der Getränke nun hinsichtlich des Schlafs betrachtet wird schnell klar, dass man aufputschende Getränke vor dem Schlafengehen meiden sollte.

Sauerkirschsaft

Eine Studie der Northumbria Universität hat ergeben, dass Sauerkirschsaft einen guten Schlaf begünstigt. Ein bis zwei Gläser sollen helfen, den erholsamen Schlaf um 40 Minuten zu verlängern. Grund dafür ist der erhöhte Melatonin-Gehalt in den Kirschen. Dieses Hormon ist vor allem für die Regulierung des Schlafrhythmus verantwortlich. Wenn du also Probleme hast, länger zu schlafen oder generell einen eher unregelmäßigen Schlafrhythmus hast, solltest du dir vor dem Bettgehen ein Glas Sauerkirschsaft gönnen!

Kamillentee

Als traditionelles Heilmittel ist die Kamille in Europa sehr bekannt. Wir kennen den Tee als Mittel gegen Erkältungskrankheiten. Eine weitere britische Studie hat allerdings gezeigt, dass Kamillentee insbesondere eine antibakterielle und krampflösende Wirkung haben soll. Durch den entspannenden Effekt des Tees ist dieser auch ein optimales Getränk vor dem Schlafengehen. Am besten trinkst du eine Tasse warmen Kamillentee eine halbe Stunde bevor du ins Bett gehst.

Achte bei dem Tee unbedingt auf regionalen Anbau und Bio-Qualität. Wir empfehlen dir den Kamillentee von Sonnentor.

Wasser

Da unser Körper zum Großteil aus Wasser besteht, ist es auch extrem wichtig, dass wir auf eine ausreichende Hydration achten. Damit dein Körper in der Nacht genügend Flüssigkeit zur Verfügung hat, solltest du über den ganzen Tag verteilt genügend Wasser zu dir nehmen. Wieviel Wasser man trinken soll, hängt von unterschiedlichen Faktoren wie Jahreszeit und Körpergewicht ab. Grundsätzlich sollten es aber schon zwei bis drei Liter sein. Am besten legst du dir eine schöne Glasflasche wie jene von Soulbottles zu, um regelmäßig und auch unterwegs ausreichend zu trinken.

Zwei Stunden vor dem Bettgehen solltest du auf einen übermäßigen Wasserkonsum verzichten, da somit deine Nieren angeregt werden und du dann in der Nacht sehr wahrscheinlich auf die Toilette gehen musst.

Finger weg von diesen Getränken!

Zwei Getränke von denen du unbedingt die Finger lassen solltest sind Alkohol und Kaffe. Auch wenn Alkohol zunächst einen entspannenden Effekt hat, wirkt sich dieser negativ auf die Schlafqualität aus. Dein Körper muss während dem Schlaf den Alkohol wieder abbauen und hat daher nicht genug Zeit, um sich zu regenerieren. Wenn du also ausgeschlafen und fit sein möchtest, solltest du auf Alkohol verzichten. Warum Kaffee eigentlich müde macht, haben wir bereits in einem weiteren Artikel ausführlich beschrieben. Jedenfalls wird durch Kaffee dein Nervensystem in Alarmbereitschaft versetzt und so hat dieser auch dementsprechende Auswirkungen auf deine Schlafqualität. Daher solltest du abends eher zu Kamillentee greifen.

Quellen & Links

Total
4
Shares

Keine Neuigkeiten mehr verpassen!

Jetzt für unseren kostenlosen Newsletter anmelden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*