Dir ist vielleicht schon aufgefallen, dass viele Menschen ihre Armband Uhr gegen eine Fitness Uhr getauscht haben. Die unzähligen stylischen Designs machen den Umstieg auf einen Fitness Tracker nicht schwer. Außerdem war ein aktiver Lifestyle noch nie so gesellschaftstauglich wie heute. Es entstehen gefühlt täglich neue Sportarten und Amateurwettbewerbe. Jeder möchte das beste aus seiner Gesundheit herausholen. Wie dir ein Fitness Tracker dabei hilft, deine Ziele zu erreichen und auf welches Produkt wir schwören, erfährst du in diesem Artikel.

Im Alltag aktiver sein

Du möchtest deinen Alltag aktiver gestalten weil du das Gefühl hast, du bewegst dich nicht genug? Dann ist ein Fitness Tracker genau das richtige für dich. Du kannst damit zum Beispiel die Anzahl deiner Schritte aufzeichnen. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt, jeden Tag im Durchschnitt mindestens 10.000 Schritte zurückzulegen. Wenn du einen eher sitzenden Beruf hast oder studierst, ist das gar nicht so leicht umzusetzen. Mit dem Fitness Tracker kannst du dich jedoch Schritt für Schritt an dieses Ziel heranarbeiten. Außerdem kannst du oftmals auch ein persönliches Fitnessziel anlegen. Das kann entweder deine aktuelle tägliche Aktivität abdecken, oder du steckst dir dein Ziel etwas höher und steigerst so deine Fitness im Alltag.

Fortschritte messen

Jeder Fitness Tracker kommt zusätzlich zur Uhr an sich mit einer App für dein Smartphone. Damit behältst du langfristig einen guten Überblick über deinen Lifestyle. Du kannst so zum Beispiel deine Trainingsfortschritte messen. Außerdem kannst du eine Woche, einen Monat oder sogar ein ganzes Jahr Revue passieren lassen. Hier kannst du auch dein Fitness Level bei Bedarf nach oben schrauben. Du hast auch die Möglichkeit, einzelne Workouts zu vergleichen und deine Steigerung so schwarz auf weiß zu sehen. Das kann in eher inaktiven Zeiten sehr motivierend sein.

Trainings richtig planen

Mit diesen Apps kannst du außerdem meist auch deine Trainings vorplanen. Somit hast du alles an einem Platz. Wenn du dir deine vergangenen Wochen ansiehst, kannst du evaluieren, wie viel Sport du zukünftig machen möchtest. Vielleicht hattest du ja eine Woche, in der du bereits nach wenigen Tagen deine Trainings für die restliche Woche streichen musstest, weil du schlichtweg zu heftig gestartet hast. Oder du erkennst an einer anderen Woche, dass du in dieser noch viel mehr Potential gehabt hättest, das du nicht ausgeschöpft hast. So kannst du deine Kraft- und Ausdauertrainings noch gezielter planen.

Mit der richtigen Herzfrequenz trainieren

Vor allem im Ausdauersport ist es wichtig, dass du deine individuellen Herzfrequenz-Zonen kennst. Diese kannst du bei einem sportmedizinischen Leistungstest feststellen lassen. Wenn du jetzt denkst, das klingt schon zu professionell und eher nach Profisportler, liegst du leider falsch. Viele Menschen trainieren komplett falsch – unter- oder überfordern sich. Ein professioneller, jährlicher Check beim Sportmediziner sollte man sich auch als Hobbysportler gönnen. Die gewonnenen Werte kannst du in deinen Fitness Tracker eingeben und so sicherer deinen Sport ausüben. Du kannst außerdem gezielt auf Fettverbrennung oder Herz-Kreislauf Belastung trainieren. Für besonders präzise Messungen solltest du beim Laufen, Radfahren oder Schwimmen außerdem deine Herzfrequenz immer über einen Brustgurt messen.

Fitness Tracker beim Yoga
Fitness Tracker sorgen dafür, dass du in der richtigen Herzfrequenz-Zone trainierst.

Motiviert bleiben

Wenn du deinen Fitness Tracker täglich trägst, bleibst du immer am Ball und motiviert. Stell dir zum Beispiel vor, du hast abends noch nicht einmal ansatzweise dein Schritte Ziel erreicht. Außerdem liegt dein tägliches Fitnessziel erst bei 60 Prozent. Du wirst dadurch sicher motiviert sein, noch eine kurze Runde laufen zu gehen oder einen flotten, längeren Spaziergang absolvieren. Manche Fitness Tracker haben zusätzlich einen Inaktivitätsalarm integriert. Damit wirst du, wenn du zu lange sitzt, automatisch erinnert, einmal kurz aufzustehen und ein paar Schritte zu gehen. Und bei dieser Gelegenheit kannst du dir auch gleich ein Glas Wasser holen, denn ausreichend zu trinken ist mindestens genauso wichtig für deine Gesundheit wie Bewegung.

Unsere Empfehlung: Der Polar A370

Als langjährige Fans von Polar Produkten, ist vor einigen Monaten der Fitness Tracker Polar A370 bei uns eingezogen. Nach einem ausgiebigen Test möchten wir dir nun kurz erklären, warum er für uns das perfekte Fitness Accessoire ist. Er ist nicht nur sehr schlicht und stylisch, sondern überzeugt auch durch Wasserbeständigkeit und viele hilfreiche Features, mit denen du deinen Alltag aktiver gestalten und effizienter trainieren kannst.

Jahrzehnte lange Erfahrung

Polar zählt zu den absoluten Vorreitern, wenn es um Fitness Computer geht. Seit Jahren ist ihre Technologie vor allem im Bezug auf die Herzfrequenz Messung mit Unterbrustgurt an der weltweiten Spitze. Es handelt sich hierbei also um ein Produkt, das von jahrzehntelanger Forschung und Weiterentwicklung profitiert. Das merkt man auch, denn dieser Tracker ist sehr einfach und intuitiv zu bedienen.

Kontinuierliche Herzfrequenz Messung: einfach und präzise

Wie bereits erwähnt, misst der Unterbrust Gurt der Firma Polar sehr genau. Dieser ist auch mit dem Polar A370 Fitness Tracker kompatibel. Jedoch ist auch die integrierte Handgelenk Messung ziemlich genau. Wir haben den Brustgurt mit der Handgelenk Messung verglichen und konnten kaum einen Unterschied erkennen. Somit ist es also noch einfacher, während des Tages oder des Trainings eine genau Herzfrequenz Messung zu erhalten. Zudem ist es mit dem Polar A370 auch möglich, kontinuierlich über den Tag die Herzfrequenz zu messen. Diese kann dann anhand einer Kurve in der Polar Flow App ausgelesen werden.

Trainingsziele planen und Sportprofile nutzen

Polar stellt über 100 Sportarten zur Verfügung, die du während deines Trainings nutzen kannst. So kannst du später leicht auseinanderhalten, wann du was trainiert hast. Darunter finden sich auch neue und weniger verbreitete Sportarten wie zum Beispiel Spinning. Sollte deine Sportart doch nicht dabei sein, kannst du immer noch allgemeine Sportprofile nutzen. Nach dem Training kannst du in der App zusätzlich Notizen hinzufügen. Du kannst außerdem Trainingsanleitungen von Polar in Anspruch nehmen. Hierfür planst du dein Training und Ziele einfach in der App vor. Während des Trainings erhältst du dann direkt auf der Uhr die Anleitungen für ein passendes Training. So kannst du zum Beispiel gezielt für Laufwettbewerbe trainieren.

Polar A370
Die auswechselbaren Armbänder für den wasserfesten Fitness Tracker gibt es in unterschiedlichen Farben.

Aktivitäts- und Trainingsnutzen

Der Polar A370 Fitness Tracker ist außerdem mit einigen weiteren wertvollen Tipps und Feedback-Funktionen ausgestattet. So siehst du zum Beispiel, wenn du auf deinen aktuellen Aktivitätsstatus klickst, welche Aktivitäten du wie lange durchführen müsstest, um dein Aktivitätsziel zu erreichen. Hier findest du ganz unterschiedliche Varianten wie etwa Laufen, Spazieren gehen, Radfahren oder einfach nur normal wach sein und deinem Alltag nachgehen. Nach jedem Training erhältst du von deinem Fitness Tracker ein Feedback, wie sich dieses auf deine Gesundheit ausgewirkt hat. Also ob es sich um ein Basistraining, Fettstoffwechseltraining, Herzkreislauftraining oder ein Tempotraining handelte, oder eben eine Mischung aus mehreren.

Inaktivitätsalarm

Wenn du uns fragst, ist diese Funktion wohl eine der genialsten Erfindungen überhaupt. Viele Menschen neigen dazu, stundenlang an einem Ort zu sitzen und zu arbeiten, ohne sich kurz die Beine zu vertreten. Mit dem Inaktivitätsalarm, den du individuell zu- oder abschalten kannst, bekommst du regelmäßige Erinnerungen auf dem farbigen Display, wenn du einmal wieder zu lange am Stück gesessen bist. Dann ist es an der Zeit, für ein paar Schritte aufzustehen und dir etwas zu trinken oder einen gesunden Snack zu holen.

Sleep Plus Schlaftracking und Smart Calories Kalorienverbrauch

Mit dem Sleep Plus Schlaftracking kannst du ein Gefühl für deine Schlafqualität bekommen. Der Fitnesstracker misst dabei genau deine Bewegungen in der Nacht und gibt dir Einblick, wann du eingeschlafen und aufgewacht bist und wie viele Wachphasen du in der Nacht hattest. Aus diesen Faktoren wird ein Wert berechnet, der Rückschluss auf die Qualität deines Schlafes geben kann. Zusätzlich kannst du deine gewünschte Mindestanzahl an Schlafstunden hinterlegen und siehst am Morgen, ob du diese auch erreicht hast.

Durch die kontinuierliche Pulsmessung an deinem Handgelenk und das Aktivitätstracking in Kombination mit deinem Alter, Körpergewicht und Körpergröße, lässt sich auch dein Kalorienverbrauch ziemlich genau bestimmen. Zusätzlich zum täglichen Gesamtverbrauch berechnet der Tracker außerdem deinen Kalorienverbrauch je Sporteinheit noch einmal zur Extraansicht.

Die Polar Flow App

Der Polar A370 Fitness Tracker wird wie alle Polar Produkte mit der Polar Flow App gesteuert. Zur Übertragung der Daten an die App benötigst du eine Bluetooth Verbindung. Mit einem Klick auf die einzige Taste des Fitness Trackers aktivierst du die Übertragung. Nun hast du alle Daten des Tages in deiner App gespeichert. Die App ist sehr einfach und intuitiv zu bedienen, wie der Tracker selbst. Du kannst sie zusätzlich zum Smartphone für weitere Funktionen auch über den Browser nutzen. In der App bekommst du einen Überblick über alle deine Aktivitäten.

Du kannst in allen Kategorien zwischen Tages-, Wochen- und Monatsübersicht wählen. In der Kategorie Aktivität siehst du deine Herzfrequenzkurve, den Status deines Tagesziels, deine Schritte, Geh- oder Laufdistanz, wie viele Kalorien du schon verbraucht hast, wie viele Stunden du bereits aktiv warst, ob du einen Inaktivitätsalarm bekommen hast sowie deine Schlafqualität der Nacht davor. In der Wochen- und Monatsübersicht bekommst du davon einen Durchschnittswert angezeigt. So kannst du leicht überprüfen, ob du im großen und ganzen deine Ziele erreicht hast.

In der Kategorie Training sind alle deine bereits absolvierten sowie geplanten Workouts einsehbar. In der Detailansicht deines Trainings kannst du Notizen hinterlegen und siehst vieles Wissenswertes wie etwa die Trainingsdauer, durchschnittliche Herzfrequenz, die höchste und niedrigste gemessene Herzfrequenz sowie den Kalorienverbrauch. Außerdem erhältst du eine schöne Kurve in der du siehst, in welchen Herzfrequenzzonen du dich während deines Trainings wann und für wie lange befunden hast. Die Kategorie Schlaf ist mit der ausführlichen Schlafanalyse sehr ähnlich aufgebaut und gibt dir Einblick in alle Aufzeichnungen, die das Sleep Plus Tracking für dich aufnimmt. So behältst du also einen guten Überblick über alle Bereiche, die für einen gesunden und aktiven Alltag wichtig sind.

(Bildmaterial: polar.com)

Total
8
Shares

Keine Neuigkeiten mehr verpassen!

Jetzt für unseren kostenlosen Newsletter anmelden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*