Proteinreiche Milchalternativen aus Bohnen

Proteinreiche Milchalternativen aus Bohnen

Total
13
Shares

Du suchst nach einer Abwechslung zu Sojamilch? Dann verwende stattdessen doch einfach andere Bohnensorten. Im asiatischen Raum werden Milchalternativen aus Bohnen bereits seit Jahrhunderten hergestellt und beschränken sich nicht nur auf die Sojabohne. Welche Bohnen sich am besten dafür eignen haben wir für dich in diesem Artikel zusammengefasst.

Warum Milchalternativen aus Bohnen?

Es gibt viele unterschiedliche Gründe, weshalb Menschen auf tierische Milch verzichten möchten. Im asiatischen Raum hat die Herstellung von pflanzlichen Milchalternativen aus Bohnen eine jahrhundertelange Tradition. Neben Milchalternativen gibt es in diesen Regionen auch Tofu als Fleischersatz aus Sojamilch. Hülsenfrüchte wie Bohnen enthalten von Natur aus sehr viel Eiweiß. Das macht sie als Milchalternative zu Kuhmilch sehr attraktiv.

Sojadrinks und Kuhmilch ähneln sich sehr, sofern dem Sojadrink Calcium angereichert wurde. Damit sind die Pflanzendrinks aus Soja auch für Babynahrung geeignet. Bei all der Vielfalt an rein pflanzlichen Milchalternativen sind also nur jene aus Bohnen vergleichbar mit Kuhmilch.

Hast du schon von Milch aus Erbsen gehört? Ein amerikanisches Startup hat diese Milchalternative entwickelt.

Alternative zu Sojadrinks

Soja zählt in vielen Teilen der Welt zu den wichtigsten Proteinquellen. Rein pflanzliche Produkte, die du in Europa kaufen kannst, werden auch fast ausschließlich hier angebaut. Sie haben nichts mit den riesigen Sojaplantagen zu tun, für die täglich neue Regenwaldflächen abgeholzt werden. Dieses Soja wird in der Regel für die Herstellung von Tierfuttermitteln verwendet. Verträgst du Sojaprodukte nicht, gibt es gute Alternativen. Milchalternativen aus Bohnen sind hinsichtlich ihrer Nährwerte den Sojadrinks sehr ähnlich und somit mindestens genauso gut geeignet.

Welche Bohnen eignen sich als Milchalternative?

In Asien werden Adzukibohnen, schwarze Bohnen und Mungobohnen zur Herstellung von Pflanzendrinks verwendet. Die bei uns beheimateten Süßlupinen eignet sich ebenso gut als Milchalternative. Jede Bohne für sich hat einen speziellen Geschmack. So sind Adzukibohnen und schwarze Bohnen von Natur aus relativ süß. Diese Milchalternative eignet sich daher gut für Süßspeisen wie Pudding. Du musst aber nicht nur eine einzelne Bohnensorte verwenden, du kannst die unterschiedlichen Bohnen auch mischen. Wenn Soja für dich kein Problem ist, kannst du zum Beispiel bei der Herstellung deiner Milchalternative eine Hälfte der Sojabohnen durch andere Bohnen ersetzen. Oder du mischt gleich mehrere Sorten. Probiere einfach aus, was dir am besten schmeckt!

Rezept: Milchalternative aus gemischten Bohnen

  • je ¼ Tasse Sojabohnen, Adzukibohnen, Mungobohnen und schwarzen Bohnen
  • rund ein Liter Wasser

Die Bohnen über Nacht einweichen. Abgießen und mit frischem Wasser in einen Sojamilchbereiter geben. Kochen lassen, durch ein Sieb abgießen und komplett auskühlen lassen.

Wenn du keinen Sojamilchbereiter hast, kannst du die Bohnen alternativzuerst am Herd kochen, dann pürieren und anschließend absieben. Dieser Bohnendrink schmeckt sowohl pur, als auch in Suppen sehr lecker. Durch die verschiedenen Bohnen entsteht ein feiner Geschmack. Außerdem ist dieser Drink vollgepackt mit Nährstoffen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Das könnte dir auch gefallen

Basische Ernährung bei Rosacea

Rosacea (auch “Rosazea”) ist eine Hauterkrankung die viele Menschen betrifft aber dennoch bisher relativ unbekannt ist. Typisch für diese Erkrankung sind die stets rot erscheinenden Wangen. Die Rötungen der Haut können…
Lesen