Fit im Urlaub und unterwegs: 5 Tipps

Du kennst das sicher, zu Hause klappt es super, deine geplanten Workouts durchzuführen. Du hast deine Routine gefunden und ein Fitnessstudio oder einen Sportverein in deiner Nähe. Doch wenn du im Urlaub oder auf Reisen bist, fällt dir Sport schwer oder du lässt ihn gleich komplett ausfallen. Das muss aber nicht sein! Wir geben dir fünf Tipps, wie du im Urlaub und unterwegs fit und aktiv bleibst.

Lauf- oder Sportschuhe einpacken

Es klingt vielleicht einfach, aber es ist dennoch nicht selbstverständlich. Mit einem Paar Sportschuhe legst du das Fundament für eine sportliche Reise. Du kannst die Schuhe sehr vielseitig einsetzen. Ob als Laufschuhe zum Laufen, für einfache Wanderungen, lange Spaziergänge oder das Fitnessstudio. Sportschuhe und ein paar Sportklamotten nehmen nicht viel Platz in deinem Gepäck weg. Die Tatsache, dass du beim Packen schon an Sportsachen denkst, macht dich außerdem motivierter, dann tatsächlich aktiv zu werden.

Kleine Hilfsmittel fürs Handgepäck

Es gibt viele kleine Hilfsmittel, die dich fit und mobil halten und sogar ins Handgepäck passen. Fitnessbänder können dich bei vielen Übungen unterstützen, um deinen Oberkörper zu trainieren. Widerstandsbänder kannst du einsetzen, um deinen Unterkörper zu trainieren. Du kannst sie für Kniebeugen verwenden oder auch Übungen für deinen Po damit durchführen. Auch eine faltbare Fitness- oder Yogamatte erleichtert dir dein Training. Für die anschließende Regeneration und bei Muskelkater können kleine Faszienbälle wahre Wunder wirken. Diese sind mit rund sechs Zentimeter Durchmesser so klein, dass sie sogar in die Handtasche passen würden.

HIIT Workouts um deine Form zu halten

HIIT steht für High Intensity Intervall Training und beschreibt Workouts, die deinen ganzen Körper intensiv fordern. Man kann sie zwar zu Ausdauersport zählen, sie arbeiten aber mit Übungen aus dem Krafttraining. Der Vorteil an diesen Workouts ist, dass sie nicht lange dauern und keine Hilfsmittel (außer vielleicht einer Matte) benötigen. Wenn du für gewöhnlich Krafttraining mit schweren Gewichten machst, können dir HIIT Workouts dabei helfen, deine Form über einen begrenzten Zeitraum zu halten.

Tipp: Unser intensives Office-Workout für Zwischendurch ist das perfekte Einsteiger-Training, wenn du neu mit HIIT Workouts startest!

Lokale Sportarten betreiben

Du bist an einem See oder am Meer? Probiere doch einfach mal Wassersportarten wie Surfen aus. Dein Ausdauertraining kannst du auch sehr gut als Schwimmtraining umsetzen. Wenn du in den Bergen unterwegs bist, bietet sich eine lange Wanderung oder Klettern an. Auf Geschäftsreisen in der Stadt kannst du dagegen vor dem Frühstück eine Laufrunde einlegen oder ein kurzes HIIT Workout im Hotelzimmer durchführen.

Fitnessstudios und Vereine in der Umgebung recherchieren

Wenn du länger an einem Ort bist oder gerne dein gewohntes Training absolvierst, macht sich eine Recherche im Vorfeld bezahlt. Im Internet findest du sicher Fitnessstudios in der Nähe deines Aufenthaltsorts, die Tages- oder Wochenkarten anbieten. Wenn nicht, kannst du auch einfach danach fragen. Viele Studios kommen einem gerne entgegen. Für Gruppenkurse wie Yoga, Spinning oder Kampfsportarten suchst du dir am besten ein Studio in der Nähe mit Drop-In Klassen. Frag nach Einzeleintritten, auch wenn sonst nur Abos oder 10er Blöcke angeboten werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Warte mal… Kennst du unseren Newsletter?

Wir senden dir jede Woche kostenlos die besten Tipps für einen bewussten und gesunden Lebensstil noch vor allen anderen! Schließe dich jetzt über 7.800 Abonnenten an.

Wir senden dir keinen Spam und behandeln deine Daten vertraulich (Datenschutz)

Nein, danke.