In 5 Schritten zum Idealgewicht

Ein gesunder Körper ist mehr als nur eine Zahl auf der Waage. Dennoch steht Übergewicht in Verbindung mit vielen Zivilisationskrankheiten. Diese gilt es zu vermeiden, wenn du auch im hohen Alter noch fit und gesund sein möchtest. Wir zeigen dir deshalb, wie du in fünf Schritten auf gesunde Weise zu deinem Idealgewicht kommen kannst. Ganz ohne Diät und radikalen Gewichtsverlust.

Mehr Alltagsbewegung

Viele von uns verbringen den ganzen Tag sitzend vor dem Computer. Danach geht es völlig erschöpft direkt weiter aufs Sofa. Auch Autos, öffentliche Verkehrsmittel, Aufzüge und Rolltreppen sind unser täglicher Begleiter. Ausreichende Bewegung ist dabei eher Mangelware. Wenn du also deinen Kalorienverbrauch hochschrauben und gleichzeitig fitter werden möchtest, solltest du mehr Bewegung in deinen Alltag integrieren. Nimm so oft es geht die Treppe anstatt den Aufzug oder die Rolltreppe. Absolviere kürzere Strecken oder deine Einkäufe mit dem Fahrrad oder steig eine Station vor deiner eigentlichen Haltestelle aus und geh die restliche Strecke zu Fuß.

Du solltest dir mit der Zeit das Ziel setzen, täglich 10.000 Schritte zu Fuß zurückzulegen. Diese wurden von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) als Richtwert für ein gesundes Maß an Alltagsbewegung bestimmt. Ein abendlicher Spaziergang hilft dir nicht nur dabei, dieses Ziel zu erreichen, sondern macht noch dazu den Kopf frei und sorgt dafür, dass du besser einschlafen kannst. Dein Schritteziel kannst du auch mit einer wöchentlichen Wanderung erreichen. Dabei verbringst du außerdem noch Zeit an der frischen Luft und verbrennst eine beachtliche Summe an Kalorien, vorausgesetzt du gleichst diese nicht mit einem deftigen Hüttengericht aus.

Getränke miteinbeziehen

Du fragst dich, warum du zunimmst oder nicht abnimmst, obwohl du doch gar nicht so viel isst? Es könnte gut sein, dass deine Getränkewahl einen Einfluss darauf hat. Denn alles außer Wasser, ungesüßtem Tee und schwarzem Kaffee enthält ebenfalls Kalorien, und davon oft gar nicht zu knapp.

Ein großer Kaffee mit Milch, Sirup und einer Schlagsahnehaube kann so ganz schnell kalorienreicher sein als dein Frühstück oder Mittagessen. Wenn du darauf nicht verzichten möchtest, reduziere deinen Konsum zumindest auf ein Minimum und plane es als Snack ein. Die gesündeste Alternative ist immer noch Selbermachen. So kannst du deine Kaffeegetränke, Eistees und Limonaden individuell gesünder gestalten und weniger süßen.

Vollwertig pflanzlich ernähren

Eine (vorwiegend) vollwertige und pflanzliche Ernährung kann deutlich dazu beitragen, dass du dein Idealgewicht erreichst. Das liegt zum einen daran, dass du bei einer vollwertigen, pflanzlichen Ernährung von Haus aus sehr viele ungesunde Lebensmittel aus deiner Ernährung ausschließt. Zum anderen sind vollwertige, pflanzliche Lebensmittel kalorienärmer als ihre verarbeiteten und tierischen Pendants. Du kannst dich also, wenn du weitgehend auf tierische Produkte und hochverarbeitete Lebensmittel wie Öl verzichtest, komplett satt essen ohne Gefahr zu laufen, einen extrem hohen Kalorienüberschuss zu konsumieren. Besonders Gemüse ist sehr kalorienarm, jedoch voller Nähr- und Mineralstoffe. Es versorgt dich optimal mit allem was du brauchst ohne dick zu machen.

Tipp: Du suchst nach einfachen, gesunden und leckeren Gerichten? Dann ist unser Kochbuch genau das richtige für dich! Darin findest du 100 Rezepte aus den Kategorien Frühstück, Mittag- und Abendessen sowie pikante und süße Snacks.

Muskeln aufbauen mit Krafttraining

Kraftraining ist nicht nur Sport für Bodybuilder. Du wirst auch nicht sofort zu einem Muskelpaket mutieren, wenn du damit beginnst. Es hilft dir viel mehr dabei, eine gesunde Muskulatur aufzubauen. Muskeln besitzen die Fähigkeit, Fett zu verbrennen und heben deinen Kalorienbedarf an. Die Konsequenz daraus ist also, dass du mehr Essen kannst, ohne zuzunehmen. Zögere also beim nächsten Mal im Fitnessstudio nicht, einmal zu den schwereren Gewichten zu greifen.

Tipp: In diesem Artikel findest du 10 Gründe, warum du als Frau zu schweren Gewichten greifen solltest.

Konsequenz & Geduld

Deine Traumfigur erreichst du nicht über Nacht, auch wenn dir das viele Abnehmprogramme versprechen. Sieh das ganze als Marathon und nicht als Sprint. Du benötigst viel Geduld und Konsequenz. Wirf nicht das Handtuch, wenn ein Tag ausnahmsweise nicht so läuft wie du es dir vorgestellt hast und verbiete dir keine Lebensmittel, die du ab und zu gerne isst, nur weil du sie als ungesund empfindest.

Lege außerdem nicht zu großes Augenmerk auf dein Gewicht auf der Waage. Beobachte Veränderungen lieber im Spiegel oder mit einem Maßband. Wenn du dich dennoch abwiegen möchtest, notiere dir dein Gewicht genau. Du wirst über einen längeren Zeitraum hinweg sehen, dass du immer wieder ein paar Kilos mehr haben wirst, aber sich längerfristig ein Trend zum Gewichtsverlust abzeichnen wird. Gesund ist dabei ein Gewichtsverlust von 0,5 Kilogramm pro Woche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.