Wenn es an den Muskelaufbau geht, dann sollte nicht nur die Zufuhr von Kohlenhydraten sichergestellt werden, sondern auch der Eiweißbedarf gedeckt werden. Eine köstliche Bowl aus Datteln, hochwertigem Protein und Haferflocken sorgt für eine optimale Regeneration nach einem harten Training. Außerdem hält diese Kombination von Kohlenhydraten und Eiweiß sehr lange satt. Diese Bowl eignet sich besonders gut für Frühaufsteher, die direkt am Morgen zum schweren Eisen greifen oder sich bei einem Intervalltraining verausgaben. Hard Gainer können sich davon auch mehrere Portionen gönnen.

Zutaten (1 Bowl)

Zubereitung

Zunächst die Datteln gegebenenfalls entsteinen. Danach gibst du die Datteln gemeinsam mit der Banane, den Haferflocken, dem Proteinpulver, dem Wasser und falls gewünscht 1 EL Maca in den Hochleistungsmixer. Am besten verwendest du ein Proteinpulver mit Schoko- oder Vanille-Geschmack. Die Zutaten pürierst du dann solange, bis eine Art Pudding entsteht. Wenn es zu dickflüssig wird, gib einfach noch etwas Wasser dazu.

Wenn du deine Bowl gefüllt hast, kannst du sie noch mit ein paar Hanfsamen und Sonnenblumenkernen ausstatten. Diese leckere High Carb Protein Bowl solltest du am besten direkt nach einem anstrengenden Workout genießen, noch bevor du dich unter die Dusche stellst. So ist dein Körper mit allen nötigen Nährstoffen versorgt, die er für einen gesunden Muskelaufbau benötigt.

Pflanzliches Eiweiß für den Muskelaufbau

Muskeln bestehen zu einem großen Teil aus Eiweiß, weshalb diese zum Wachstum auch die richtigen Protein-Bausteine benötigen. Und diese sollten nach einem harten Training ausreichend über die Ernährung zugeführt werden. Für einen möglichst effektiven Muskelaufbau ist aber nicht nur das Eiweiß selbst, sondern auch die Qualität und der Zeitpunkt der Aufnahme entscheidend. Pflanzliches Protein aus Reis oder Erbsen eignet sich hierfür wunderbar.

Kohlenhydrate für die Energie

Es steht immer wieder zur Diskussion, welcher Makronährstoff nach einem Training am ehesten benötigt wird. Damit sich der Körper optimal regenerieren und Muskeln aufbauen kann, werden sowohl Proteine als auch Kohlenhydrate benötigt. Ohne Kohlenhydrate fehlt es dem Körper an Glykogen, wodurch es zu einer Verzögerung der Regeneration kommt. Am besten kombiniert man einfache und komplexe Kohlenhydrate wie Datteln und Haferflocken. So stehen die schnell benötigten Kohlenhydrate umgehend zur Verfügung, während die komplexen Kohlenhydrate langfristig satt machen und die Aufnahme der Proteine begünstigen.

Quellen & Links

Total
11
Shares

Keine Neuigkeiten mehr verpassen!

Jetzt für unseren kostenlosen Newsletter anmelden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*