Ein starkes Immunsystem ist wichtig. Es ist ein komplexes Netzwerk aus Organen, Zelltypen und Molekülen. Kurz gesagt, es ist dein persönliches Abwehrsystem und schützt dich so vor allerlei Krankheiten und Infektionen. Das Immunsystem kann jedoch auch durch viele Faktoren geschwächt werden. Darunter fallen unter anderem Stress und schlechte Ernährung sowie generell ein ungesunder Lebensstil. Wir stellen dir sieben Lebensmittel vor, die dein Immunsystem stärken können. Damit bist du optimal auf Krankheitserreger vorbereitet.

Beeren

In Beeren stecken jede Menge Antioxidantien. Diese binden im Körper freie Radikale und stärken so die Abwehr. Heimische Beeren sind dabei genauso effektiv und förderlich für die Gesundheit wie Superfoods vom anderen Ende der Welt. Im Winter greifst du am besten zu Tiefkühlbeeren. Diese enthalten immer noch alle wichtigen Inhaltsstoffe und schmecken vor allem im morgendlichen Porridge oder in Smoothies herrlich. Auch bei getrockneten Beeren wie Rosinen und Goji kannst du großzügig zugreifen.

Ingwer

Das im Ingwer enthaltene Gingerol und Shoagol wirken wärmend im Körper. Ingwer gilt schon seit langer Zeit in der TCM als entzündungshemmendes Wundermittel. Die Knolle schützt du dich vor allem im Winter vor Erkältungskrankheiten indem es dein Immunsystem stärkt. Auch wenn dir oft kalt ist, kann ein heißer Ingwertee dein Wohlbefinden stärken.

Kurkuma

Seit Jahren hat die Forschung ein besonderes Auge auf Kurkuma geworfen. Der im Kurkuma enthaltene sekundäre Pflanzenstoff Curcumin soll besonders effektiv gegen Entzündungen wirken. Egal ob als Pulver oder frisch, Kurkuma ist auch in der Küche vielfältig einsetzbar. Du kannst ihn sehr leicht in deine tägliche Ernährung integrieren, beispielsweise in einem köstlichen Curry!

Zitronen

Zitronen enthalten eine große Menge an natürlichem Vitamin C und sind somit der Klassiker bei Erkältungskrankheiten. Als traditionelles Hausmittel wird frischer Zitronensaft mit heißem Wasser aufgegossen und optional mit Honig gesüßt. Auch in Kombination mit Ingwer, Kurkuma und Orange kannst du die Vitamine der Zitrone als köstlichen Jamu Juice genießen.

Knoblauch

Knoblauch war schon im antiken Griechenland als eines der beliebtesten Naturheilmittel bekannt. Frischer Knoblauch stärkt die Atemwege und beugt außerdem Atemwegserkrankungen vor. Er soll entzündungshemmend wirken und ist bei Ohrenschmerzen ein beliebtes Hausmittel. Dafür gibst du einfach eine geschälte Knoblauchzehe an den äußeren Gehörgang und setzt anschließend ein Stirnband auf, um sie zu fixieren.

Orangen

Auch Orangen bestechen durch einen hohen Gehalt an Vitamin C. Sie sind ein wichtiger Bestandteil des indonesischen „Heilgetränks“ Jamu Juice, welches auch das Immunsystem stärken soll. Vor allem im Winter kannst du überall frische Orangen und Blutorangen kaufen. Frisch gepresst als Saft schmecken Orangen nicht nur köstlich, sondern versorgen dich außerdem mit vielen Vitaminen.

Brokkoli

Brokkoli enthält neben sekundären Pflanzenstoffen außerdem die Vitamine C, K und E. Außerdem ist er reich an Mineralstoffen wie Calcium und Eisen. Besonders interessant sind die sekundären Pflanzenstoffe, welche im Brokkoli enthalten sind. Das enthaltene Sulforaphan ist ein Antioxidans, welches effektiv vor freien Radikalen schützt. Das Universitätsklinikum Heidelberg berichtet sogar davon, dass man mit drei Stück Brokkoli täglich eine krebshemmende Wirkung und eine Verstärkung der Chemotherapie erzielen kann.

Total
22
Shares

Keine Neuigkeiten mehr verpassen!

Jetzt für unseren kostenlosen Newsletter anmelden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*