Eine angemessene Aufnahme von Kohlenhydraten nach dem Sport kann die Regenerationszeit deutlich verkürzen. Damit lässt sich auch die Leistungsfähigkeit nachhaltig steigern. Bereits in den 30er-Jahren hat man herausgefunden, dass Zucker die Ermüdung nach anstrengenden Workouts vermindern kann. Aus diesem Grund kamen immer mehr Sportdrinks mit Zucker und Energy Gels auf den Markt. Man kann diese künstlichen Supplemente jedoch auch ganz einfach durch natürliche Energiequellen wie Rosinen ersetzen.

Viele Sportveranstaltungen und Wettbewerbe werden von den Herstellern der Energy Gels und Drinks finanziell unterstützt. Kein Wunder also, dass so gut wie jeder Athlet denkt, er müsse auf die speziellen Sport-Nahrungsmittel zurückgreifen. Besonders Hobby-Sportler sind für derartige Produkte anfällig, da diese eine verbesserte Regeneration und höhere Leistungsfähigkeit versprechen. Leider steckt in den Gels und Drinks nicht immer das, was die Verpackung verspricht. Industrieller Zucker, Koffein, künstliche Vitamine und fragwürdige Zusatzstoffe stehen dabei hoch im Kurs. Außerdem sind diese Gels, Riegel und Drinks im Vergleich zu natürlichen Alternativen teuer und äußerst kalorienreich.

Rosinen als effektive Kohlenhydratquelle

Rosinen sind nicht nur günstig, sie gelten auch als besonders energiereich, basisch und sind randvoll mit wertvollen Nährstoffen. Die kleinen Kraftpakete stellen dem Körper außerdem eine Menge Eisen, Kalium und Vitamin B6 zur Verfügung. Damit sind sie vor allem für Sportler besonders interessant. Dank der Faserstoffe gelangt der konzentrierte Fruchtzucker außerdem eher langsam in Blut, wodurch es zu keinem „Sugar High“ kommt.

Tatsächlich hat eine Studie der San Diego State University bewiesen, dass Rosinen eine kostensparende Alternative zu „Sport Jelly Beans“ (kleine Jelly Beans speziell für Sportler) sind. Dabei wurde die Wirkung auf erfahrene Triathleten und Rennradfahrer getestet. Die Ergebnisse zeigen, dass beide die gleichen Ergebnisse liefern. Die Athleten haben in der Studie sogar Rosinen bevorzugt, da diese natürlicher schmeckten.

Weitere Alternativen zu Energy Gels

Es liegt nahe, dass auch andere Trockenfrüchte eine ähnliche Wirkung wie die im Handel erhältlichen Energy Gels und Drinks haben. Feigen, Datteln und Aprikosen sind beispielsweise effektive Kraftpakete während und nach anstrengenden Workouts. Rosinen sind allerdings aufgrund ihrer Größe besonders praktisch zum Mitnehmen.

Weitere empfehlenswerte Trockenfrüchte:

  • Ananas
  • Äpfel
  • Aprikosen
  • Datteln
  • Feigen
  • Kaki
  • Mangos
  • Maulbeeren

Nach dem Workout eignen sich außerdem grüne Smoothies besonders gut, um den Körper mit gesunden Kohlenhydraten zu versorgen.

Quelle

Keine Neuigkeiten mehr verpassen!

Jetzt für unseren kostenlosen Newsletter anmelden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*